RFM richtet wieder ein Studio in Witzenhausen ein

RFM, das Lokalradio für den Werra-Meißner-Kreis, richtet nach den positiven Erfahrungen mit dem Schulradio in Wanfried nun auch in Witzenhausen wieder ein Radiostudio ein und freut sich auf interessierte Bürger, die dort ihr eigenes Programm machen wollen und können.

„Das vielfältige Angebot an Veranstaltungen, Institutionen und Vereinen in Witzenhausen kam in den vergangenen Jahren bei RFM viel zu kurz“, sagt RFM-Geschäftsführerin Stefanie Müller. Die Gründe dafür sieht sie unter anderem in der Entfernung zum Eschweger Funkhaus. „Bei uns“, ergänzt Stefanie Müller, „entscheiden die Moderatoren selbst über die Inhalte ihrer Sendungen.“ Mehr Moderatoren aus der Witzenhausen würden natürlich auch mehr über ihre Stadt berichten.

Auch einen Raum hat RFM bereits. Das Studio wird in dem neuen Vhs-Standort in der ehemaligen Witzenhäuser Steintorschule eingerichten. “Und wir freuen uns, dass sich in Witzenhausen und Umgebung bereits jetzt ein großer Kreis von interessierten Bürgern und Initiativen gefunden hat, die das Studio und das Programm mit Leben füllen wollen”, sagt die RFM-Chefin.

Dabei ist es egal, ob sie vor oder hinter dem Mikrofon tätig werden, ob sie als Privatperson auf Sendung gehen oder als Vertreter einer Institution, ob sie regelmäßig senden oder projektbezogen. „Einzig nicht-kommerziell muss es sein“, sagt Stefanie Müller, die sich von den kurzen Wegen auch mehr Medienprojekte mit den Kitas, den Schulen und natürlich der Universität erhofft.

Weitere Informationen gibt es bei Niklas Krumbein vom Jugendrat Witzenhausen (jugendrat@du-bist-witzenhausen.de oder 01520 6340193) und bei Rundfunk Meißner unter 05651/95900 oder Sie schreiben an ‘witzenhausen@rundfunk-meissner.org’ .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.