‚Radio DARC‘ – die Sendung des Deutschen Amateur Radio Clubs DARC e.V. …

Wann:
19/04/2015 um 15:05 – 16:00
2015-04-19T15:05:00+02:00
2015-04-19T16:00:00+02:00

FunkgeräteDer Deutsche Amateur Radio Club, DARC, produziert eine wöchentlich ausgestrahlte, einstündige Radiosendung. Sie wird jeweils am Sonntag um 11.00 Uhr auf der Kurzwellenfrequenz 6070 kHz im 49 Meter Rundfunkband, mit 100.000 Watt Sendeleistung, von einem Sender bei Wien gesendet.
Durch die gewählte Frequenz im Kurzwellenbereich kann die Sendung in ganz Europa empfangen werden. Ein Nachteil ist aber die Klangqualität von Kurzwellen-Rundfunksendungen. Das liegt an der viel geringeren Bandbreite die auf den Kurzwellen von den Rundfunksendern übertragen wird.
Ganz anders im UKW Rundfunk. Auch wenn die Normen für den UKW Rundfunk aus den 1950er Jahren stammen, ist die Hörqualität deutlich angenehmer. Dafür ist die sichere Reichweite für UKW Sender, physikalisch, auf wenige 10 Kilometer beschränkt. Um das gleiche Sendegebiet abzudecken, wie mit dem einen Kurzwellensender, bräuchte es viel hundert UKW Sender.
Für interessierte Hörer bieten wir Ihnen bei Rundfunk Meißner die Möglichkeit eines Vergleichs. Die Kurzwelle bietet dafür die Möglichkeit eine interessante Welt zu entdecken. Funkstationen aus der ganzen Welt kann man zuhause empfangen.
Funkamateure beschäftigen sich seit nunmehr 100 Jahren intensiv mit diesen Dingen. Sie waren maßgebend an der Entdeckung der Möglichkeiten beteiligt, die insbesondere die Kurzwellenfrequenzen bieten. Mit selbstgebauten Sendern und Empfängern eroberten sie immer neue Bereiche der Funktechnik.
Die Funkamateure kommunizieren auf den unterschiedlichsten Wegen miteinander. Waren früher die Morsetelegrafie und der Sprechfunk die wichtigsten Arten mit denen man untereinander Kontakt bekam, spielen heute digitale Verfahren eine genauso wichtige Rolle. Ein Computer ist aus einer Amateurfunkstation heute kaum wegzudenken. Digitale Funknetzwerke umspannen die Erde. Auch das ganz normale Internet wird in den heutigen Amateurfunkbetrieb integriert. Funkamateure betreiben viele Relaisfunkstellen und auch eigene Satelliten in Erdumlaufbahnen.
Organisiert sind die Funkamateure in verschiedenen Verbänden. Der größte mit etwa 40.000 Mitgliedern ist der Deutsche Amateur Radio Club e.V., mit seinem Hauptsitz in Baunatal. Er ist unterteilt in über 1000 Ortsvereine. Im Sendegebiet von Rundfunk-Meißner gibt es die beiden Ortsverbände in Witzenhausen und in Eschwege. Hier können sich Interessierte weitere Informationen beschaffen, sich evtl. mit einem Funkamateur aus der Nähe verabreden und einmal schauen, was hinter diesem Hobby steckt. Weiterhin besteht die Möglichkeit die Clubabende der Ortsverbände zu besuchen.
Kontaktdaten:
DARC Baunatal:
Deutscher Amateur Radio Club e.V.
Lindenallee 7
34225 Baunatal
Tel.: 0561 / 949880
Mail: darc@darc.de
Der Ortsverband Hoher Meißner (F10)
Olaf Fischer DH2AAK, Schöne Aussicht 1, 34359 Reinhardshagen, Tel.: 05544 207436
E-Mail: dh2aak@darc.de
Der Ortsverband Eschwege (F28)
Godehard Moneke DL2GM, Kasseler Str. 75, 37269 Eschwege, Tel.: 05651 228681
E-Mail: dl2gm@darc.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.