‚Gruss aus Wien‘ – eine Wiener Melange mit ‚Crazy Joe‘ …

Wann:
14/06/2014 um 16:05 – 17:00
2014-06-14T16:05:00+02:00
2014-06-14T17:00:00+02:00

Crazy Joe serviert eine Wiener Melange 195

Radio_Wienerlied360

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Heute bringe ich Euch den zweiten Teil der Lieder über den 16. Wiener Gemeindebezirk Ottakring. Im zweiten Teil habe ich das Liebhartstal, das ein Teil von Ottakring ist, in den Mittelpunkt gerückt.
Die Höhepunkte in dieser Sendung sind mit Franz Schier und Maria Roland der Klassiker „Zwei aus Ottakring“ und mit dem Duo Hodina-Reiser der „Herrgott aus Sta“.
Auf dieses Liebhartstal im zweiten Teil bin ich eigentlich erst durch das Lied vom Trio Wien „Abschied vom Liebhartstal“, das ich natürlich auch in der Sendung habe, aufmerksam geworden. Dass es doch einige Lieder dazu gibt, ist mir ehrlich gesagt erst bei der Zusammenstellung dieser Sendung bewusst geworden. In diesem Teil finde ich mit Franz Pelz und Norbert Beyer „Wer no net draußen war im schönen Liebhartstal“ und mit Elly Fischer „D`Wäschermadln“ einem ausgestorbenen Berufsbild.
Wenn Ihr Wünsche oder Vorschläge zu meinen Sendungen habt, dann schreibt mir bitte ein E-Mail an die untenstehende Adresse und ich werde das in meinen nächsten Sendungen nach Möglichkeit berücksichtigen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Ottakringer Marsch Karl Föderl, Zorn Christl Prager
In Ottakring, da bin i gebor´n Richard Czapek, Hilde Schödl Duo Czapek
Zwei aus Ottakring Alex. Steinbrecher Franz Schier, Maria Roland
I geh von Ottakring net fort Bruno Hauer, Karl Sprowaker Walter Heider
Der alte Fiaker Ernst Track, Lothar Steup Eva Oskera
Ottakring, du hast dich verändert Lothar Steup Hernalser Buam
Herrgott aus Sta Karl Hodina Hodina Reiser
Alt Ottakring Richard Czapek, Hilde Schödl Gradinger- Koschelu
Liebhartstaler Ständchen Oskar Kowarna Baumgartner Konzertschrammeln
Gern streif ich durch mein Ottakring Manfred Hohenberger, Hildegard Spitzer Lizzi Koroschitz, Oberbaumgartner Schrammeln
Die alten Lieder Horst Chmela Horst Chmela
Im Liebhartstal drauss´n Strecker, C. Römer Bäuml- Koschelu
Wer no net draußen war im schönen Liebhartstal Franz Paul Fiebrich, Norbert Beyer Beyer- Pelz
Im Liebhartstal draußen Heinrich Strecker, E. Holstein Emmy Denk, Walter Heider, Malat Schrammeln
Mein Liebhartstal Die 2 Strawanzer
D´Wäschermad´ln Rudi Luksch,  Lothar Steup Elly Fischer
Ja, dort im Liebhartstal Harry Payer
Abschied vom Liebhartstal F. Handler/ Radovan Trio Wien
Galitziberg Lied Volkslied / E. Zib Erich Zib, Erich & Marion Zib

 

Wiener Melange 194

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Bei der Durchsicht der Alben mit Wiener Liedern zum Themen Bezirksnamen ist mir ein Bezirk auch besonders aufgefallen. Das ist der 16. Wiener Gemeindebezirk „Ottakring“.
Ja und da hat es sich dann auch gleich angeboten wieder zwei Sendungen zu planen und heute liefere ich Euch gleich die erste Sendung zum Thema Ottakring. Ich war ehrlich überrascht wie viele Lieder es da mit dem Bezirksnamen im Titel gibt.
In der zweiten halben Stunde habe ich mir wieder erlaubt ein paar modernere Titel mit Heinrich Walcher, Manfred Chromy mit seinen Texas Schrammeln und Ulli Baer mit den Vorstadtgfrastern.
Was mir auch bei den Liedern aufgefallen ist, dass weniger auf den Wein, als auf Menschen und Lokalitäten eingegangen wird. Aber auch hier ist wieder die Vergangenheit und Tradition wie zum Beispiel „Alt-Ottakring“ ein grosses Thema.
Viel Freude und gute Unterhaltung wünscht
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
I bin a Ottakringer Trio Alt Ottakring
Beim Heurigen in Ottakring Mika und Drechsler, Schrammel Pischinger
Mir g´fallt der Wirt in Ottakring  J.M.Kratky, O. Riedlmayer Fritz Imhoff, Lanner Terzett Haselbrunner
Mein Herz das hängt an Ottakring Kurt Steiner, Hans Eidherr Hans Eidherr
Liabes Alt- Ottakring Karl Nagl Karl Nagl
I hab Hamweh nach Ottakring Gradiner, Koschelu, Girk Willi Lehner, Weana Spatzen
In Ottakring Kurt Grell, Lothar Steup Franz Zimmer
Laß ma an Ottakringer Ernst Robert Hannes Patek
I bleib Ottakring treu Kurt Svab Ossy Molzer
Alt Ottakringer Hauermarsch Robert Ernst Wienerwald Schrammeln
Hamweh nach Alt- Ottakring Joe Hans Wirtl, Karld Medek Duo Wirtl- Schöppich
In St. Ottakring Toni Berg, Josef Stupka Duo Schönegger- Jakobi
King in Ottakring Heinrich Walcher, Renate Lechner, Heinrich Walcher
Ottakring, Hauptstadt von Wien Manfred Chromy Manfred Chromys Texas- Schrammeln
Ottakringer Donauwoiza Günter Seidl, Lukas Goldschmidt Ulli Baer & Die Vorstadtgfraster
Er is aus Ottakring Hans Lang, Friedrich Kellner Elly Fischer
A Dirndl aus Ottakring, a Bua aus Hernals Horst Chmela Horst Chmela
Draußt in Ottakring in an Wirtshausgarten Josef Felsinger, Erwin Hauer Hernalser Buam
I waß a klans Wirtshaus DP, B: Karl Hodina Duo Karl Hodina
Ottakringer Marsch Karl Föderl, W. Zorn Schmid Hansl

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Wie versprochen kommt heute die zweite Sendung zum Thema Döbling mit den Gebieten Grinzing, Sievering und dem Kahlenberg. Auch in dieser Sendung ist ein Wunschlied in der zweiten Hälfte der Sendung: “ ’s Stoanabründl“ mit Ady Rothmayer, Rudi Hermann & Edi Stadler.
„Hinter Grinzing am Berg liegt der Himmel“ mit dem Schmid Hansl, „Draussen in Sievering“ mit Heinz Maria Lins, „Die alte Zahnradbahn“ mit Marika Sobotka und „Ich muß wieder einmal in Grinzing sein“ mit Willy Hagara sind unter anderen die Wienerliedklassiker die ich in diese Wendung eingebaut habe.
Mit dem Titel „Rund um den alten Nussbaum“ habe ich ein Potpourri mit Ernie Opitz, Toni Niessner und Emmerich Arlett an das Ende der Sendung gesetzt.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Im alten Kaffeehaus in Döbling Hermann Leopoldi, Peter Herz Hermann Leopoldi
Hinter Grinzing am Berg Willy Jelinek, K. Schneider Schmid Hansl
Ich hab einen Onkel in Grinzing L. Kraus- Elka, B.Uher, P. Herz Hans Moser
I kenn in Sievering a Platzerl Erich Benedini Die 3 Kolibris
Draussen in Sievering Johann Strauß, O. Staller, Hans Adler Heinz Maria Lins
Über´n Kahlenberg da leucht a Sternderl Emmy Denk, Malat Schrammeln
Du Zauberstadt am Kahlenberg Alois Kreuzberger, Hochmuth- Werner Ingrid Merschl
Die alte Zahnradbahn Ludwig Bernauer, Marika Sobotka
Im Kahlenbergerdörfl Fahrbach, Josef Mikulas Thalia Schrammeln
Ich muß wieder einmal in Grinzing sein Ralph Benatzky Willy Hagara
Die Grinzinger Hauerin Patrick Rutka, Klaus P. Steurer 16er Buam
In Grinzing zündens d´Lichter an O. Kowarna, L. Obonyo Walter Heider
s Stoanabründl trad Ady Rothmayer, Rudi Hermann, Edi Stadler
Die Grinzinger Universität Hans Hauenstein, Kurt Peché Rudi Kreuzberger, Ensemble Theo Ferstl
Der schiefe Turm von Grinzing Bruno Hauer, Josef Kaderka Guntram Spiegel Frank, Franz Stanner
Rund um den alten Nussbaum E. Zillner Erni Opitz, Toni Niessner & E. Arlett

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Mein erster Dank gilt der Monika, einer netten Besucherin des Wienerliedstammtisches im Wiener Augustinerkeller, der jeden letzten  Dienstag im Monat stattfindet. Sie ist an dem heutigen Thema die eigentlich schuldtragende, denn sie hat gemeint dass es eigentlich an der Zeit wäre endlich eine Sendung über „Floridsdorf“ zu machen.
Also habe ich gesucht und das Resultat findet ihr in dieser Sendung, wo „Floridsdorf“ und Stammersdorf und auch der Bisamberg die Hauptrollen spielen.
Ein besonderer Gruss geht nach Leipzig, wo wir scheinbar eine grössere Fangemeinde haben, an den Rudi B. der sich das Lied „Einmal machts an Plumpser“ gewünscht hat und das ich in der Interpretation vom Duo Czapek in die Sendung aufgenommen habe.
Der letzte Wienerliedstammtisch hat mich auch inspiriert von Christl Prager „Servus Floridsdorf“ und den „Hausmastarock“ mit Bobby Pirron ins Programm zu nehmen.
An den unvergessenen, unverkennbaren und hervorragenen Wiener Kaberettisten, Schauspieler und Sänger Helmut Qualtinger möchte ich mit dem Lied „I schupf alles nur mit l’amour“ erinnern.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Transdanubien Marsch Lothar Steup, Josef Kaderka Walter Heider
Servus Floridsdorf Lothar Steup, Josef Kaderka Christl Prager
Was, sie san ka Floridsdorfer? Rudi Luksch, Karl Mzik Rudi Luksch
Stammersdorfer Marsch Herbert Bäuml Herbert Bäuml & Norbert Haselberger
Der Gent aus Floridsdorf Lothar Steup, Karl Mzik Karl Mzik
In Floridsdorf am Spitz Leopoldi, Herz,Wauwau Leopoldi & Milskaja
I hab an Weingarten am Bisamberg Steurer 16er Buam
Alt Stammersdorf Georg Luksch, Steup, Kaderka Rudi Luksch
Die Dörferrundfahrt Lothar Steup, Josef Kaderka Die echten Wiener
Einmal machts an Plumpser R. Czapek,  Schödl- Petrak Duo Czapek
Donauwellen-Walzer Ivanovici, Knabl Hugo Strasser
Der Floridsdorfer Standlvater Horst Chmela, Lothar Steup Horst Chmela
Das alte Haus in der Kellergassen Lothar Steup, Joe Hans Wirtl Ossi Molzer
Stammersdorfer Marsch Karl Sprowaker, Swoboda Ernst Track
Hausmasta Rock Friedmann- Knight,  Pirron- Knapp Pirron- Knapp
I schupf alles nur mit l´amour Günther Leopold, Kurt Werner Helmut Qualtinger
A Glaserl mit an Henkel F. Püttner, Josef Kaderka Luzzi Baierl, Franz Schuh, Faltl-Kemmeter Schrammeln
Meine Freunderln und Bekannten Walter Hojsa, Schöndorfer Trio Schmähparade
Der Handschuhmacher Roman Domanig- Roll Die fidelen Hütteldorfer
Warum hat der Wiener sei Wien so gern Ernst Arnold, Mathilde Holzinger Ernst Arnold
Wenn du an Wien denkst Josef Fiedler, Josef Petrak Walter Maier
Knuddeln, schnuddeln, das is schön H. Schmitzberger, Eva Oskera Eva Oskera, Herbert Bäuml+ Franz Horacek

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Es ist immer wieder erfreulich, dass sich auch jüngere Menschen für das Wiener Lied und auch für die wienerischen Lieder interessieren.
Neulich hat mich eine relativ junge Wienerin gefragt aus welchem Grund ich diese Sendungen eigentlich mache, da ich doch im Grunde keine finanziellen Vorteile habe sondern nur Zeit und Nerven opfere und teilweise sogar Spott dafür ernte. Hm, aber ist die Liebe zu einer Frau von anderen Eigenschaften nicht auch begleitet?  Ja und so geht es mir auch mit den Liedern, in die ich mich verliebt habe und so versuche ich halt auf meine Art sie anderen näher zu bringen.
Hört Euch doch die Titel meiner heutigen Sendung an und ihr werdet feststellen, dass alle einen ganz speziellen Hintergrund haben und in vielen Fällen auch zeitlos sind. Ein besonderes Beispiel dafür ist Lied Nummer 3 „Larifari“ von Ernst Track das schon einige Jahre auf dem Buckel hat und trotz allem aktuell wie nie ist.
Es gibt kaum eine Musiksparte in der die Texte eine so tiefe Bedeutung haben wie in den wienerischen Liedern und Beispiele dafür sind in dieser Sendung zu finden wie das Lied „Mei Potschertes Leb’n“ von Hans Orsolic, der erst kürzlich seinen 70-ten Geburtstag hatte und das im wesentlichen sein Leben mit allen Höhen und Tiefen beschreibt.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
A Liad ohne Worte Lehrkinder, Zib Kurt Stöfka
Das Weanaliad Franz Paul Fiebrich Franz Pelz & F. Zachhalmel
Larifari Franz Hesik, Hans Schachner Ernst Track, Theo Ferstl Ensemble
Vorstadt, bleib so wie du bist F.P.Fiebrich, Walter Zorn Mizzi Starecek & Charly Machalla
Ane von der Wäsch Ludwig Prechtl, Franz Allmeder Maly Nagl
Wem unser lieber Herrgott a Herzerl hat geb´n Oskar Schima Franz Zimmer
Da drunt bei mein Wirt´n Willy Silhanek,  Johann Bregesbauer Duo Gerner Bregesbauer
Karl du feschester Kerl von Wien R. Tandler Stadlmayr- Kroupa
Wenn der Herrgott net will Ernst Arnold, Artur Kaps Bisamberger Schrammeln
Ich trag im Herzen drinn Anton Profes Walter Gaidos, Günter Schneider
Grüß mir mein Wien Emmerich Kalman Brammer, Grünwald, Erich Kunz
In Wien da weht ein eigener Wind Robert Stolz, U. Becher, P. Preses Heinz Conrads
Lannermusik Roman Domanig Roll, Koller, M. Zib Marion & Erich Zib
Zwischen Simmering und Favoriten A. Steinbrecher,  Erich Meder Brigitte Neumeister
Mei potscherts Leb´n Hans Orsolic
I mecht für immer nur an deiner Seitn steh Renate Lerch
D´Wäschermadln Rudi Luksch, Lothar Steup Elli Fischer
Lasst der Herrgott die Welt untergehn Hans Lang, Josef Petrak Maria Andergast, Hans Lang

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Nach vier Folgen zum Thema „Alt“ habe ich für meine heutige Sendung das Gegenteil im Titel gewählt, „Jung“.
Obwohl ich mich bemüht habe Überscheidungen zu den vorigen Sendungen zu vermeiden ist mir das nicht ganz gelungen.
Gleich zu Beginn der Sendung habe ich das Lied „Jung San Ma, Fesch San Ma“ mit dem Gerhard Ernst, der einem breiteren TV-Publikum als Fleischhauer „Der Hofstädter“ im Werbefernsehen bekannt wurde, aufgenommen. Wenn sich die Gelegenheit bietet werde ich im Laufe der Zeit noch andere Titel von diesem sympathischen Künstler vorstellen.
Was mich erstaunt hat, dass es im Bereich der Wienerlieder kaum Titel gibt, die sich mit jungen Wienern befassen, über die Alten findet man sehr viel mehr.
Einen Titel in der Verlängerung möchte ich doch noch besonders erwähnen. Es handelt sich dabei und „Die Musi halt mi jung“ von Franz Horacek zur Melodie vom Fiakerlied gesungen, dem ich das Prädikat „hörenswert“ verliehen habe.
Aber nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Jung san ma Robert Stolz, Robert Gilbert Brigitta Telberg, Wiener Deutschmeister Schrammeln
d Firmung Willy Jelinek, Karl Schneider Hans Schmid
Junge Weaner, alte Weaner Erich Benedini, Herta Rokos Christl Prager, Orchester Erich Benedini
I war als junger schon a alter Weaner Richard Czapek, Hans Schober Richard Czapek
Solang ma jung san Fritz Beyer, Rudolf Denner Eva Oskera
Ma is net z´jung und a net z´alt Horst Chmela Horst Chmela
Mir jungen Weanaleut Gert Last Weaner Spatz´n
Kinder so jung kumm ma nimmer mehr zsamm Karl Haupt, Allmeder, Marion Zib Marion & Erich Zib
Mir san no jung, Alter Rudi Luksch, Helmut Reinberger Rudi Luksch
20,30 Jahrln jünger sollt ma sein Sepp Fellner, Peter Herz Heinz Conrads
Die Musi halt mi jung Gustav Pick, Horacek Franz Horacek
Jeder Alte möcht so gern a Junge hab´n Fritz Jellinek Ingeborg Vesely
Ois junga Mensch Ditsch, Wizlsperger Kollegium Kalksburg
Du machst kann Stich bei einer Jungen Hans Lang, Leo Parthé Hilli Reschl, Ensemble Theo Ferstl
Wannst jung bist gibt´s Leb´n dir Kredit Helmut Schmitzberger, Hedy Slunecko Kaderka Duo Schmitzberger
Zu jung um Liebe zu verstehen Lippmann Dee Specht- Beyer
A klans Maderl so jung wie du Horst Chmela, Lothar Steup Horst Chmela
Junger Mann sucht hübsches Fräulein Hermann Leopoldi, Erwin Rosenberg, Bertl Berndt Helga Kohl, Andreas Kainz
Das Leben blüht auf wie der junge Wein Heinrich Strecker, Gribitz Emmy Denk, Heinz Holecek, Heinz Hruza & Solisten
Jünger wern ma nimmer Hans Lang,  Hans Werner Paul Hörbiger

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Nun ist es so weit, diesmal steht die vierte und letzte Sendung mit dem Thema „ALT“ im Titel am Programm. Ich habe selbst nicht geglaubt dass es tatsächlich so viele sind, dabei gäbe es doch tatsächlich noch ein paar mehr. Aber ich will unsere Hörer nicht überfordern.
Als besonders hörenswert müsste ich eigentlich sagen: „Hört Euch die ganze Sendung in ruhiger Atmosphäre bei einem Gläschen Wein oder noch besser bei einem guten Kaffee an.“ Es ist aber so, dass ich wirklich nicht in der Lage bin spezielle Lieder hervorzuheben.
Wer zu meiner „Eine Wiener Melange“ einen Themenvorschlag machen möchte oder gerne das eine oder andere Lied in meiner Sendung hören möchte, dann schreibt mir eine E-Mail und wenn es möglich werde ich den Wunsch gerne erfüllen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Die uralten Stana Lothar Steup, Josef Kaderka Duo Fauland
Die alte Hüttn Walter Hojsa Hojsa- Schaffer
Die alten Freunde Kurt Horwath, Hanns Schachner Gerner- Hofbauer
Zum alten Heller Fritz Wolferl Maly Nagl
Der alte Wirt Horst Chmela Horst Chmela
Die feine, alte Wiener Art Lothar Steup,  Karl Bazant Lothar Steup Trio
Nach´n alten Weanaschlag Carl Lorens, B: Lothar Steup Christl Prager
Wo bleibt die alte Zeit Volkslied, Anton Ernst Kurt Girk Trio, Koschelu- Bäuml
Ja so war´ns unsre Alten g´wohnt Rudolf Kronegger, Josef Hadrawa R. Koschelu, Doris Windhager
Meine zwa Alten Lothar Steup, Erich Veegh Rudi Luksch
Die guate alte Zeit P. Jordan, W. Kramer Walter Kramer, Gradinger Koschelu
O du alter Stefansturm Carl Lorens, Paul Witt Waltraud Haas
Solang der alte Steffel steht Carl Lorens Heinz Zednik, Philharmonia Schrammeln
Wien, mein liebes altes Wien Toni Stricker, Fritz Haas Heinz Holecek
Wo san die alten Drahrer Hans Eidherr/ Fritz Killer Franz Stanner/ Fritz Silberbauer
Weil i a alter Drahrer bin Johann Sioly, Ludwig Pollhammer Die fidelen Hütteldorfer
Wann mir amol mei Alte gfallt Hans Eidherr Die 2 Strawanzer
Steht ein altes Haus da drunten am Brillantengrund Heinrich Strecker, Hans Steger Walter Heider
Wenn nach dem Alter die Jugend kam Hans Lang Heinz Conrads
Alt Wiener Miniaturen (2) Lukas Kruschnik Hodina- Reisner

 

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
In meiner dritten Sendung zum Thema „Alt“ habe ich im ersten Teil zwei Unterthemen untergebracht, die mein Interesse geweckt haben. Da sind zum einen Musikinstrumente, wie,eine alte Drehorgel, auch Werkel genannt, eine alte Quetschn, das ist auf Wienerisch ein Akkordeon, und die alte Geig’n, klassisch als Violine bezeichnet.
Das andere Unterthema bezeichnet die Geräte mit denen man die Zeit misst, also Uhren. Und da werden eine alte Uhr, eine alte Standuhr, eine alte Spieluhr und eine alte Pendeluhr besungen.
Ja, ich weiss, dass es zu diesen beiden Unterthemen noch mehrere andere Titel gibt, aber nur mehr wenige im Zusammenhang mit „alt“.
Ihr habt Interesse Wiener Musik auch nah und von echten Musikern zu erleben? Unter www.radiowienerlied.at findet ihr unter Veranstaltungen entsprechende Hinweise.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Die alten Lieder Fred Wottitz Fred Weston (Wottitz)
Die alte Zeit Volksweise Maly Nagl, Willi Strohmayer
Der alte Werkelmann Rudolf Müntner Karl Nagl
Die alte Uhr Ludwig Gruber, Martin Schenk Erich Zib
Die alte Standuhr Frank Filip Hans Moser
Die alte Spieluhr Walter Simlinger, Dietrich Schrammeln
Die alte Pendeluhr R. Brettner, C. Haslinger Karl Jakobi
De oide Quetsch´n Rudi Bichler Hans Ecker Trio
Die alte Geig´n Wirtl/Haller Joe Hans Wirtl
A klaner Bua spielt sich im Sand Richard Czapek, H.Karner, W.Lechner Fritz Jellinek, Faltl Schrammeln
Was gschicht mit dir, du alte Weanastadt S. Schieder, Hochmuth/ Werner Duo
Die alte Engelmacherin Gerhard Bronner Gerhard Bronner
Du alte Schlafhaub´n Horst Chmela Die Weltpartie
Der Traum von an alten Weana Erwin Siebenhandel
Der alte Herr Lothar Steup, Grete Rubesch Franz Zimmer
Der alte Zeugwart R. Koschelu, G. Heger Trio Schmerzgrenze
Du guate, alte Zeit Franz Horacek Alfred Gradinger & Franz Horacek
Die alte Fotolad Fritz Hayden, Othmar Franke Duo de Zwa
Alt Wiener Miniaturen Lukas Kruschnik Hodina- Reisner

 

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Heute kommt die zweite Sendung zum Thema „ALT“ mit dem Untertitel „Berufe“.  Es ist unglaublich wie viele Berufe im Wienerlied besungen werden. Dabei ist das diesmal nur eine kleine Auswahl. Das geht vom ausgestorbenen Beruf des Rastelbinders der durch die Straßen gezogen ist über Handwerker, Wirte bis zum Beamten. Und ich kann versprechen es kommen in den nächsten Sendungen noch einige dazu.
Eine Ausnahme ist heute im ersten Teil dabei. Lothar Steup besingt in seinem Lied „Der alte Mann“ den Schmid Hansl und sein Lokal und da habe ich das Wiener Original mit seinem Titel „Wie i so alt war wie du“ natürlich mit in die Sendung aufgenommen.
Ich hoffe meine Zusammenstellung gefällt Euch, aber ich bin für Wünsche und Anregungen an meine E-Mail-Adresse offen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Der alte Schorschi Hans Lang,  Erich Meder Hans Moser, Austrophon Solisten
Der alte Rastelbinder Richard Czapek, Herma Karner, Walter Lechner, Herbert & Marika Sobotka
Der alte Schmied vom Lerchenfeld F. Pelikan, E. Buchta Trio Karl Zacek
Der alte Schneidergsell Franz Zib Franz Zib, Theo Peterzelka
Der alte Fiaker Ernst Track, Lothar Steup Eva Oskera, Ensemble Herbert Seiter
Der alte Herr Lothar Steup, Grete Rubesch Lothar Steup
Wie i so alt war wie du Josef Fiedler, Petrak, Christian Schmid Hansl
Der alte Herr Kanzleirat Hans Lang, Erich Meder Wolfgang Ambros
Der alte Fischer Robert Becherer Becherer, Renate Schemmel
Der alte Kicker Rudi Luksch, Ernst Buchta Rudi Luksch
Der alte Sünder Hans Lang, Erich Meder, Costa Paul Hörbiger
Der alte Mann Alfred Gradinger, Irene Neuwerth Michael Perfler, Alfred Gradinger & Franz Horacek
Der alte Linagraben Rudolf Kronegger, Walter Herbe, Franz Pelz F. Pelz & F. Zachhalmel
Der alte Drahrer von Wien Duo Czapek
Der alte Akatziebam Horst Chmela Horst Chmela
Der alte Baron H. Lorenz,  O. Amon Felix Dvorak, Weana Spatzen
Der alte Wirt von Sievering F. Jecha, K. Bognar Walter Heider
Der alte Huber von Gumpoldskirchen Hans Lang, Peter Herz Herbert Prikopa
Der alte Römer Felix Lee, Irene Neuwerth Felix Lee
Vogerl aus Wien K. Grell, H. Winter Solistenorchester, Karl Grell

 

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Ob es um „A guate alte Zeit“ oder „A alte Bassena“ geht, in beiden und noch allen anderen Titeln ist ALT im Titel vorhanden vorhanden. Wobei ja nicht nur das menschliche Alter wie in „A alter Werkelmann spielt auf“ eine Rolle spielt, sondern auch mechanische Elemente, zum Beispiel drei Titel mit Schienenfahrzeugen, und mit „A alte Brieftaube“ und „A altes Fiakerpferd“ die Tierwelt mit Titeln vertreten sind.
Da ich aber noch mehrere Titel zum Thema „Alt“ gefunden habe wird es natürlich noch mindestens eine Sendung dazu geben.
Selbstverständlich bin ich für Vorschläge und Anregungen via E-Mail offen und werde Wünsche nach Möglichkeit gerne erfüllen, aber nicht nur zu diesem Thema sondern auch ganz allgemein zu meiner Sendung „Eine Wiener Melange“.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
A guate alte Zeit Hans Neroth, Martin Sonnberg Walter Kramer, Das Louis Quine Trio
A alter Werkelmann spielt auf Lothar Steup, Uli Wehofer Franz Zimmer
A alter Tisch Franz Grohner, Kurt Fauland Duo Fauland
A alter 48er Karl Hodina Duo Karl Hodina
Die alte Bassena K. Gründler, K. Sprowaker Die 3 Kolibris
Die alte Brieftaube Alfred Gradinger, Michael Perfler M. Perfler, Gradinger- Horacek
A alte Knöpferlharmonika Richard Czapek, Schödl, Schreiber Duo Czapek
A alt´s Akkordeon Lothar Steup, Erwin Hauer Walter Broz, Die 3 Grinzinger
A alter Mann im Park Kurt Weizmann Ch. Prager, Kurt Weizmann
Alt Weana Marsch E. Resch Duo Malat Reiser
Die alte Zahnradbahn Ludwig Bernauer Marika Sobotka
A alte Dampflok Lothar Steup, Erwin Hauer Wolf Aurich
Die alte Dampfdramway Richard Czapek, Schödl- Ichmann Duo Czapek
Alter i steh auf di Bernhauer Bräuer- Bernhauer
Altersheim Hans Eidherr Toni Strobel
Die alte Blumenfrau Karl Grell, Peter Herz Ernie Bieler
Alt Ottakring Richard Czapek, Hilde Schödl Gradinger- Koschelu
A altes Fiakerpferd Karl Nemec, H. Neroth Nemec- Hofbauer
Alt willst net werdn Hans Eidherr, H. Schober, A. Herzog Fritz Nidetzky
A alter Weana DP,  Alfred Gradinger Trio Wien

 

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Das musikalische Thema der heutigen Sendung ist der Prater. Er wird in vielen Liedern besungen und ich habe die bekanntesten, romantischesten und lustigsten für Euch zusammengestellt. Es sind auch wieder einige historische Aufnahmen dabei für deren Tonqualität ich mich an dieser Stelle auch gleich entschuldigen möchte.
Ich möchte mich auch für die Reaktionen und Anregungen zu meiner „Wiener Melange“ ganz herzlich bedanken und auch gleich die Bitte aussprechen, wenn Ihr Wünsche habt so scheut  Euch nicht sie mir unter der unten angegebenen Mailadresse mitzuteilen. Wenn es möglich ist werde ich sie gerne erfüllen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Im Prater bin i z´Haus Johann Schrammel, Hans Eidherr Hans Eidherr
Im Frühling, im Mondschein, im Prater in Wien Robert Stolz, Franz Marischka Ingrid Merschl
In den grünen Praterauen Maria Andergast & Hans Lang
Im Prater an an Sonntag Helmut Schmitzberger, Erich Veegh Duo Schmitzberger
Sonntag im Prater Emmerich Zillner, Hans Werner Erni Bieler
Praterbua E. Halletz Walter Heider
Auf dem Bankerl unter alten Praterbäumen Hans Weiner Dillmann Peter Heinz Kersten
Im Prater blühn wieder die Bäume Robert Stolz,  Kurt Robitschek Erich Kunz
A alter Praterstitzi Peter Trenkwalder
Frühlingsgruß an Pauline Johann Schrammel Philharmonia Schrammeln
Wien im Mai Pallos, Grünbaum Maly Nagl, Lanner Terzett Haselbrunner
I Tausch mit kaner Gräfin net Josefine Pollak mit Waldschnepfen-Terzett
Prater, Prater, Ringelspiel H. Eidherr, Heinz Hauptmann Fred Perry
Ein altes Praterhutschpferd Karl Grell, Karin Bogner Christl Prager
Kränk di net- Böhmischer Prater Mühlhofer/ Benesch Specht- Beyer
Am Abend in den Praterauen Franz Schier
A Sternderl am Himmel Hans Ecker Hans Ecker Trio
Oft genügt ein Gläschen Sekt Robert Stolz, Ernst Marischka D’Burgspatzen, Gerhard Ernst & Brigitta Terlberg
Die Huberin in der Eisenbahn Pirron & Knapp

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Mit dem Titel „I Hab Halt a Freud‘ Mit an Weanerlied“ spricht mir das Duo Stadlmayr-Kroupa ganz aus dem Herzen. Wer Wien liebt für den ist auch das Wienerlied eine Herzensangelegenheit.
Das hören wir auch immer bei den Heurigenschifffahrten mit Wienerliedern, jeden Donnerstag auf dem Donaukanal und der Donau, wo uns die zahlreichen, zum Teil auch internationalen Gäste, immer wieder von der Wiener Musik vorschwärmen. Was uns besonders freut, dass da viele internationale Gäste dabei sind, die regelmäßig unsere Radiosendung hören.
Zurück zur heutigen Sendung, die wieder mit zahlreichen Highlights glänzt, so unter anderem mit den „Pepi Wichart Schrammeln – Wenn du an Wien denkst“, „Peter Heinz Kersten und Emmerich Arleth – I hab‘ die schönen Maderl net erfunden“ oder auch mit dem „Duo Czapek – Heut war die alte Zeit bei mir“.
Aber nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
I hab halt a Freud mit an Weanerlied Labre Stadlmayr- Kroupa
Meine Freunde Grünauer, Eder Die Weltpartie
Wenn du an Wien denkst Fiedler, Petrak Pepi Wichard Schrammeln
Ich hab die schönen Maderln net erfunden L. Schmidseder, T. Prosel Peter Heinz Kersten & Emmerich Arleth, Wiener Solistenorchester, Karl Grell
In letzter Zeit vergeht die Zeit so schnell Volkel, Koschelu Girk- Lehner, Weana Spatzen
Großvater, i´hör dir gern zua Alfred Gradinger, Irene Neuwerth Alfred Gradinger
Bei unser´n Wirt´n Specht/ Beyer Specht- Beyer
Ja, da kann man nichts machen Hans Lang, Erich Meder, Martin Costa Emmy Denk
Es is alles net wahr Wolf Frank, Erich Veegh Wolf Frank
Badner Madln Karl Komzak Wiener Strauss Kapelle, Rudi Bibl
Heut war die alte Zeit bei mir Czapek, Schödl, Kreitner Duo Czapek
Alter Drahrer Sioly, Polhammer, Hörigl Viktor Michalek, Wiener Meisterschrammeln
Mir ham ka klan´s Geld (Steinriegler- Marsch) Karl Por, Josef Hornig Butschetty Quartett mit Gesang
Der Häusermusikant Mika- Drechsler Franz Mika, Terz Wagner
I wackel hin und her Karl Föderl, Steinberg- Frank Fritz Imhof
Mit dir möcht i alt werdn Ferry Andree, H. Karner Lechner- Fasching
Wanns die Geigen heimlich streicheln Adolf Hirsch Gradinger- Koschelu, Berg & Tal Schrammeln
An Brief den man net schreibt Horst Chmela Franz Pelz
A Weanaliad auf Krankenschein M.Chromy Manfred Chromy, Texas Schrammeln
Zwei Verliebte in Wien Harry Harald, Hans Haller, G. Last Prager/Heider, Wienerberg Schrammeln
In Erdberg is a Gasserl R.H.Dietrich Walter Berry, Heinz Zednik, Philharmonia Schrammeln

 

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Das Thema dieser Sendung ist in erster Linie „Vorstadt“ und so habe ich einige Titel dazu herausgesucht. Da möchte ich besonders mit dem Duo Specht-Beyer den Titel „Zauber der Vorstadt“ und mit Wolf Frank den „Vorstadt Blues“hervorheben.
Ein weiterer Punkt ist der 62. Geburtstag des in Musikerkreisen allseits beliebten Alfred „Fredi“ Gradinger, der in einer Vielzahl von Musikerformationen und -kombinationen aktiv ist. Er hat bisher auch viele Lieder komponiert, arrangiert und/oder mit Texten versehen. Unter anderem spielt er mit den „Weana Spatzen“, dem „Trio Wien“ und den „Vindobona Schrammeln“.
Um den Wunsch von Franz Pelz den Musiker Robert Becherer nicht in Vergessenheit geraten zu lassen habe ich das „Alzerl“, das der Franz auch in seinem Repertoire hat, aufgenommen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Die Vorstadtbuam Gründler, E. Hauer Die Fiakerbuam
Zauber der Vorstadt Korzee, Schneider Specht- Beyer
Im Vorstadtbeisl Alois Loidl Die Weltpartie
Vorstadt Blues Herwig Gratzer, Erich Veegh Wolf Frank
Das ist mein Wien in den dunklen Vorstadtgäßchen Heinrich Strecker, Armin Philipp Walter Heider, Malat Schrammeln
Mir jungen Weanaleut Gert Last Weaner Spatz´n
Wiener Melodien F. Lawitschka, R. Czapek Trio Wien
Mister Wonderful Völkel, Turracher, Siggi Semmering Fredi Gradinger
A Alzerl hat ma g´fehlt Robert Becherer Robert Becherer
Im Kaffeehaus Joh. Schrammel Vindobona Schrammeln
Der schiefe Turm von Grinzing Bruno Hauer, Josef Kaderka Guntram Spiegel Frank, Franz Stanner
Wann´s d´letzten Schrammeln ausetragn Ferry Wunsch, Hermi Karner Die Vorstadtspatzen    Lanske Schrammeln
Wia´s amol war, wird´s nimmer wer´n Oskar Schima    Eckhardt Unzeitig, Fritz Silberbauer
A Dirndl aus Ottakring Horst Chmela Horst Chmela
Bangerl Lukas Goldschmidt, Günter Seidl Ulli Baer & Die Vorstadtgfraster
Wo a greans Kranzerl hängt Franz Hohenberger, Georg Detter Griuc & Lehner, Roland Sulzer & Rudi Koschelu
Frauenkäferl trad Steurer/ Rutka- 16er Buam
Wer kane Schilling hat und kane Groschen Heinrich Strecker,  Josef Wolf Jörg Maria Berg, Malat Schrammeln
Natürlich nur in Wien Hans Partsch, Karl Savara Duo Dworak, Joschi Scholler und Solisten

 

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
„Frühling“ ist das Thema meiner Wiener Melange in dieser Woche. Die Natur erwacht und alles grünt und blüht. Und auch die Gefühle erwachen bei Jung und Alt.
Das schlägt sich auch in den Wiener Liedern nieder.  „Peter Alexander – Das ist der Frühling in Wien“, „Eva Oskera – Ein Frühlingstag in Wien“ und “ Helmut Ofner-Aichfeld – Im Prater, Im Frühling“ sind nur einige Beispiele dieser jahreszeitlichen Musikrichtung.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Das ist der Frühling in Wien Robert Stolz, Arthur Rebner, Karl Bruell Peter Alexander
Ein Frühlingstag in Wien Leopold Großmann, Lea Warden Eva Oskera
Frühling im Wienerwald Heinrich Strecker,  Alfred Steinberg- Frank Walter Heider
Im Prater, im Frühling Hans Eidherr, Herbert Seiter Helmut Ofner- Aichfeld
Wenn im Wienerwald die ersten Veilchen blühn Heinrich Strecker, Hans Spirk Emmy Denk, Walter Heider, Malat Schrammeln
Im Frühling, im Mondschein, im Prater in Wien Robert Stolz, Franz Marischka Ingrid Merschl
Frühlingsstimmen-Walzer Johann Strauß, Genée Ingeborg Hallstein
Frühling im Paradies Kurt Schmid Symphonisches Schrammelquintett Wien
Wenn´s wieder Frühling wird Rudi Denner Walter Kramer, Das Louis Quine Trio
Du und eine Frühlingsnacht dazu Horst Winter
D´Vögerln ausn Wienerwald P. Baschinsky Trio Karl Zacek
Der zweite Frühling Willy Silhanek, Hans Bregesbauer Duo Gerner- Bregesbauer
Denk dir die Welt wär ein Blumenstrauss H. Toifl, J. Hochmuth- H. Werner Schmid Hansl & Walter Steibel
Die Fahrkarten nach Wien Lothar Steup, Josef Kaderka Franz Pelz
Wollt´s wissen, wer i bin? Kronegger Trude Mally & Karl Nagl
Schafberglied Karl Hodina Duo Karl Hodina
Mitten im Dritten Alfred Gradinger Michael Perfler
Ich bin verliebt in meine eigene Frau Robert Stolz Peter Minich

 

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Der Inhalt meiner heutigen Wiener Melange wurde am 28. 02. 2017 von den Besuchern des Wienerliedstammtisches im Wiener Augustinerkeller, der jeden letzten Dienstag im Monat stattfindet ausgewählt.
Man könnte fast meinen es handelt sich um eine Hitparade der bekanntesten Wienerlieder. Und darum möchte ich mich für die Mitwirkung ganz herzlich bedanken.
Selbstverständlich können auch Sie sich an der Programmgestaltung beteiligen indem Sie mir in einem Mail Ihre Wünsche mitteilen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Der Dornbacher Pfarrer steckt aus Bruno Hauer, Kaderka, W. Berg Duo Fauland
Lannermusik Roman Domanig- Roll Hannes Patek
I waß a klans Wirtshaus Karl Hodina Duo Karl Hodina
Aufhörn und hamgehn Franz Grohner, Hermi Lechner Rita Krebs
I häng an meiner Weanerstadt Fritz Wolferl Schmid Hansl
Der narrische Kastanienbaum Pepi Wakovsky, Hans Pflanzer M. Perfler, E. Zib & F. Pelz
I därf an Wien net denken Horst Chmela Rudi Stahl, Schmitzberger- Horacek
Es steht ein alter Nussbaum Emmerich Zillner, Hochmuth, Werner Marika & Herbert Sobotka, Rudi Luksch Trio
Im silbernen Kanderl Fiebrich, Erich Zib Erich Zib
Zimmer, Kuchl, Kabinett Lothar Steup, Josef Kaderka Elli Fischer
Ja, so warn meine Leut Kurt Schaffer Christl Prager
Die Kellerpartie J.M.Kratky, Erich Meder Herbert Prikopa
Wenn i mein Lebn so betracht Richard Czapek Schlader- Oslansky
Das klingt wie ein Märchen aus Wien Karl Föderl, F.J. Hub Duo Czapek
Mei Naserl is so rot, weil i so blau bin Hans Lang, Peter Christian, Hans Werner Wolfgang Ambros, Rainhard Fendrich
Geh Alte schau mi net so deppert an Friedl Szalat, E. Geiger, 3 Mecky´s
Ich wünsch mir einen Fensterplatz im Himmerl Fred Oldörp, Hannes Schlader Trio Wien
Ich kenn ein kleines Wegerl im Helenental Alexander Steinbrecher Willi Forst
In einem kleinen Cafe in Hernals Hermann Leopoldi, Peter Herz  Jörg Maria Berg

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Es kommt immer wieder vor, dass es zu einer Sendung von mir kein Thema und keinen Bezug gibt. Natürlich abgesehen dass es sich um Wiener-  und wienerische Lieder handelt. Unfair wäre es jetzt einzelne Interpreten besonders hervorzuheben, da sie alle in ihrer besonderen Weise sich um das Wienerlied verdient gemacht haben.
Auf den Internetseiten www.radiowienerlied.at und www.heurigenmusik.at, wo es übrigens auch Veranstaltungshinweise gibt, sind auch Gästebücher, wo ihr Eure Kommentare zu unseren Sendungen „Wienerlieder von gestern und Heute“ mit Erich Zib und meiner Sendung „Eine Wiener Melange“ hinterlassen könnt. Und wir freuen uns über jeden Eintrag
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Am Kellerberg Lothar Steup, Erich Veegh Walter Heider
Die Kellerpartie J.M.Kratky, Erich Meder Maly Nagl, Lanner Terzett Haselbrunner
Heut bin i schwerelos Felix Lee, Franz Schweidler Radon- Gradinger
I red im Schlaf Loubé, Petzak, Welisch Stadlmayr- Kroupa
Es is alles net wahr Wolf Frank, Erich Veegh Wolf Frank
Seniorendrahrer Franz Zib Erich & Marion Zib
Weil i a alter Drahrer bin Joh. Sioly, Polhammer Fritz Imhoff
Wann i a Weinderl beiss Karl Loubé, Josef Petrak, E. Welisch Hans Moser, Wiener Schrammeln
Mama, geh bitte schau oba Karl Bazant Karl Mzik (Europa Charly), Vienna Trio
Vom Donaustrande Joh. Strauss Sohn Wiener Philharmoniker
I hab ka Ahnengalerie Czapek/ Schödl, Leo Parthe Duo Czapek
Geh, Peperl plausch net Viktor Korzhé, Franz Prager Fritz Jellinek
Das war a Weinderl Franz Horacek Bäuml- Horacek
Bruada war i daneben Karl Hodina Hodina- Koschelu
s Vogerl am Bam Karl Hodina Blues & More- Manfred Chromy, Herbert Schöndorfer, Oliver Gruen & Rudi Staeger
Jeden Tag sagt ein Stückerl Alt Wien ade Rudi Schipper, Rudi Kreitner Christl Prager
A klaner Beserlpark Richard Czapek Die 3 Grinzinger
Das Reserl von Wien Josef Fiedler, Josef Petrak Schmid Hansl
Alt Spatzen Marsch E.Schneider/ R. Koschelu Girk- Heger, Weana Spatzen
Weana Gstanzln Felix Lee, Erich Veegh Franz Zimmer, Herbert Schöndorfer

 

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Meinem Freund Erich Zib habt ihr das Thema der heutigen Sendung zu verdanken, denn er brachte mich auf auf den „Kaffee“ und in Verbindung damit auch auf das Kaffeehaus.
Kaffee und Kaffeehaus haben in Wien eine lange Tradition und auch eine große gesellschaftliche Bedeutung. Besonders das Kaffeehaus war in der Vergangenheit Wohnzimmer, Büro und auch Treffpunkt für viele bedeutende Künstler aus den verschiedensten Bereichen. Unzählige literarische Meisterwerke wurden in den Wiener Kaffeehäusern geschrieben.
Und all dies schlägt sich auch in vielen Wiener und wienerischen Liedern aus Vergangenheit und Gegenwart nieder.

Jetzt noch eine Bitte: Besuchen Sie uns bei der Radio Wienerlied Gala am Samstag 8. April von 15.00 bis 18.00 Uh im Schutzhaus am Ameisbach, 1140 Wien, Braillegasse 1-3. Für gute Musik sorgen Norbert Beyer, Franz Pelz, Herbert Schöndorfer, Franz Horacek, Michael Perfler und Erich & Marion Zib. Karten um 15,- € gibt es im Internet auf oeticket.com, in jeder Libro- Filiale, Media, Saturn, Raiffeisenbanken und bei vielen Trafiken, unter verlag@radiowienerlied.at oder telefonisch unter 0664-3237792 und bei allen Veranstaltungen von Erich Zib.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Kaffee, Kaffee unbekannt
Der Wiener braucht sein Stammcafe Bruno Uher, Ernst Marischka Franz Schier
Im alten Kaffeehaus in Döbling Hermann Leopoldi, Peter Herz Franziska Vondru, Otto Honeck
Wenn der Wiener kein Kaffeehaus hätt Bruno Uher, R. Bertram Ludwig Stössel
A Schalerl Kaffee Lothar Steup, Erwin Hauer Rita Krebs, Die 3 Grinzinger
Das schönste ist doch a Kaffee Walter Simlinger Walter Simlinger, Dietrich Schrammeln
A warmer Ofen, a Schalerl Kaffee Hermann Leopoldi, H. Haller, Bernstein Leopoldi, Helly Möslein
Kaffee Spezial Kurt Peche, Hans Eidherr Herbert Suchanek
In einem kleinen Café in Hernals Hermann Leopoldi, Peter Herz Marika Sobotka
Im Kaffeehaus Joh. Schrammel Vindobona Schrammeln
Das Literatencafe Lothar Steup, Josef Kaderka Franz Zimmer
Das letzte Kaffeehaus Gerhard Bronner, Peter Wehle Fritz Muliar
In an Vorstadtkaffeehaus Hans Eidherr, Charly Mayrhofer Fred Perry
Ich geh so gern ins Witwencafé Hugo Wiener Cissy Kraner, Hugo Wiener Klavier
Kaffeehäferl Ländler Karl Föderl, Hochmuth- Werner Maria v Schmedes
Der Kaffee ist fertig Peter Cornelius Peter Cornelius
Vielleicht gibt’s im Himmel a Wiener Cafe Strobl, Hojsa, Berndt Walter Heider
Café in Hernals (Café Oriental) Alstone, Tabet,  Reinberger Die 3 Spitzbuam

 

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Diesmal kommt der zweite Teil der Liederreihe über die Wiener Fiaker.
Ein kleines Kuriosum das derzeit in Wien sehr stark diskutiert wird ist eine Errichtung einer Fahrverbotszone in der Wiener Innenstadt. Gewisse Straßenzüge dürfen von den Fiakern nicht befahren werden und zu diesem Zweck wurden sogar besondere Verkehrszeichen aufgestellt, wobei diese wieder ein normales Pferdefuhrwerk darstellen. Ich berichte dies einmal ohne diesen Umstand weiter zu kommentieren, aber das sagt ja auch schon manches.
In der Verlängerung der Sendung auf 60 Minuten habe ich Hörerwünsche erfüllt, die schon einige Zeit bei mir vorlagen, aber bisher keinen Platz gefunden haben. Darunter für den Erwin, einem lieben Berufskollegen, vom Duo Christmann-Merta den Titel „Mülimadl“ und für den Josef vom Trio Wien den zeitgemäßen Titel „Es war net aufg´straht“.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Fahren in einem Fiaker Hermann Leopoldi, Peter Herz Horst Winter
A alter Weaner Fiaker trad., Erich Kunz
Fiakermilli- Lied Hans Lang, Martin Costa Ingrid Merschl
Die Fiaker von Wien Karl Grell, Peter Herz Peter Heinz Kersten
Fiaker- Gedicht Josef Köber Josef Köber
Wiener Fiaker Humor Walter Berry, Heinz Zednik, Philharmonia Schrammeln
Also fahr ma euer Gnaden Kurt Peche, Hans Eidherr Herbert Suchanek
Der alte Schorschi Hans Lang, Erich Meder Hans Moser
Stellts meine Ross in Stall Ferry Wunsch, Ichmann/ Savara Schmid Hansl
Fiaker Galopp Johann Schrammel, B: Schöndorfer Vienna Schrammeln
Wann d´Ross mal ausgspannt san Hans Eidherr Walter Heider
Im Fiakerhimmel Siegfried Lang,  K. Sprowaker Die 3 Kolibris
A Landpartie mit ‚m Zeiserlwag’n Ludwig Gruber Manfred Kraft (Akkordeon und Gesang)
Hüaho, alter Schimmel, hüaho Kennesy, Fritz Beda/ Fritz Löhner Fred Perry
Zwischen Simmering und Favoriten Alexander Steinbrecher Charlotte Ludwig, Herbert Schöndorfer, Roland Stonek
Es war net aufgstraht F. Wunsch, Hans Hauenstein Trio Wien
’s Mülimadl Volksw., B.: Franz Belay Duo Christmann-Merta
Sachertort´n oder Guglhupf Walter Kramer
Spät is wur´n Herbert Seiter Franz Zimmer

 

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Seid ihr schon einmal mit einem Fiaker gefahren? Ich verstehe, so eine Fiakerfahrt ist nicht gerade billig, aber sehr romantisch. Oh ihr wißt nicht was ein Fiaker ist. Nun ich will versuchen es zu erklären:
Ein Fiaker ist eine vierrädrige Kutsche, es gibt sie offen wie ein Kabriolett oder geschlossen mit einem festen Verdeck. Gezogen wird sie von 2 Pferden und gelenkt von einem Kutscher. Vor vielen, vielen Jahren war der Fiaker das übliche Verkehrsmittel in der Stadt, der aber in der Folge in seiner Funktion von Taxis ersetzt wurde. Heute ist er eine Fremdenverkehrsattraktion für Fahrten zu den Sehenswürdigkeiten Wiens.
Der Fiaker wird in zahlreichen Wienerliedern besungen, von denen jedoch mit ganz wenigen Ausnahmen viele kaum bekannt sind. In dieser und auch meiner folgenden Sendung möchte ich Euch einige der unbekannteren vorstellen, aber selbstverständlich darf das allseitsbekannte „Wiener Fiakerlied“ nicht fehlen, das es sogar in einer Berliner Fassung von Jürgen Bacher als „Berliner Droschkenkutscher“ gibt.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Ein Fiaker, der ghört halt zu Wien Gerhard Track, Michael Salmen, Alex. Track Marika Sobotka
Fiaker spann ei Hans Eidherr Hans Eidherr
Mir san und bleib´n Fiaker Rudolf Tichy, Josef Hadrawa Perthold, Gegenbauer, Witt Schrammel Quartett
I bin a Fiakerkutscher Walter Reinbrecht Kurt Diemann
Heut hat mi a Fiaker gführt Leopold Großmann, Joh. Nogol-Gerlich Emy Denk, Agrelli
Fiaker Buam Georg Luksch, Walter Heider Walter Heider, Grinzing Schrammeln
Der alte Fiaker Ernst Track, Lothar Steup Eva Oskera
Wiener Fiakerlied Gustav Pick, Pick/ Perfler Michael Perfler
Fiaker Hetz Marsch Joh. Schrammel Oberbaumgartner Schrammeln
Fiaker Gstanzeln Volkslied Heinz Zednik, Philharmonia Schrammeln
Die Fiakermilli Hans Lang, Martin Costa Gretl Rath
A Fiaker, der hat sich verirrt Lothar Steup, Herta Rokos Karl Jakobi
Der englische Fiaker H. Gratzer, Erich Veegh Erwin Steinhauer
Altes Fiakerlied Inzersdorfer Unkonserviert & Walter Czipke
A alt’s Fiakerpferd Karl Nemec, Hans Neroth Duo Nemec-Hofbauer
Fiakerduett (Der Liebeswalzer) Bodanzky, Grünbaum E. Bauer, Peter Minich
Die Fiaker Latern Ernst Track Schmid Hansl
Mei Rawuzl Lothar Steup, Rudi Luksch Christl Prager
Berliner Droschkenkutscher Gustav Pick, B: Martin Wulff, J. M.Bacher Jürgen Michael Bacher

 

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Ihr werdet es nicht glauben, aber diesmal bin ich wirklich auf den Hund gekommen. Denn das Thema der diesmaligen Sendung ist der „HUND“.
Wie man sagt ist ja der Hund der beste Freund des Menschen und da ist es auch nicht sehr verwunderlich das es auch einige Wiener und wienerische Lieder zum Thema Hund gibt.
Ihr werdet sicher einige der gespielten Lieder kennen, aber mir selbst ist es passiert, dass ich erst im Zuge meiner Suche auf mir unbekannte Titel gestoßen bin.
Besonders erwähnenswert finde ich von Hilli Reschl, Maxi Böhm, Hans Lang und Prof. Hagen „Was wär a Hunderl ohne Herrl“, von den 3 Spitzbuben „Der alte Hund“, und im 2. Teil ein akustischer Filmausschnitt mit Hans Moser „Der Dienstmann“.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Das Lied von der Hundetreue Ernst Arnold, Erwin Spahn Ernst Arnold
Dem Hund geht´s besser Walter Kramer
Das kann einem Hunderl nicht passieren G. Zelibor, Karl Farkas Fritz Muliar
Orma Amadeus! Orma Hund! Alexander Blechinger, Brigitte Pixner Alexander Blechinger
Fipsi hieß mein süßer Hund aus „Fürst Casimir“ Carl Michael Ziehrer Ektarina Michailova, Sopran, Christian Drescher, Tenor    Original C.M.Ziehrer Orchester unter Hans Schadenbauer
Was wär a Hunderl ohne Herrl Hans Lang, F. Keller Reschl, Böhm, Lang, Hagen
Der alte Hund Zeisner, Reinberger Die 3 Spitzbuam
Mei Hund is immer hundsmiad Erwin Unterlechner, Pauli Paulus
Die letzte Bitt´ vom Hund unbekannt
Souvenir- Polka Johann Strauss II
Wie a Hund Arik Brauer Arik Brauer
Hunderl im Stroh Horst Chmela Horst Chmela
Der Hund Georg Kreisler Georg Kreisler
Der Dackel Toni Krutisch Toni Krutisch
Wenn ich mit meinem Dackel Hans Lang, A. Ronnert Erich & Marion Zib
Ich hab mir für Grinzing einen Dienstmann engagiert Bruno Uher, Fritz Rotter Erich Kunz
Der Dienstmann Hans Moser Hans Moser, Schrammelbegleitung
s is a Kreuz auf der Welt R. Landschütz, Perfler Michael Perfler, Erich Zib

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Wieder ist ein Jahr zu Ende und eine neues Jahr beginnt, das hoffentlich friedlicher verläuft wie das vergangene. Wir werden es ja sehen.
Aber nun zu meiner Sendung. Vom vergangenen Jahr sind mir ein paar musikalische Wünsche von treuen Hörern und Besuchern der Veranstaltungen übrig geblieben, die ich gleich zu Beginn in meine Sendung aufgenommen habe. Dann geht es weiter mit Liedern, wobei ich wieder versucht habe ein möglichst abwechslungsreiches  Programm zusammenzustellen. Es war mir ein Anliegen dabei auch die Faschingszeit mit humorvollen Titeln und die Ballsaison mit entsprechenden Liedern zu würdigen.
Höhepunkt der Wiener Ballsaison ist der Opernball und aus diesem Grund habe ich aus der gleichnamigen Operette „Der Opernball“ von Richard Heuberger das bekannte Duett „Gehen wir ins Chambre Separée“ gesungen von Helga Hildebrand und Anneliese Rothenberger in die Sendung aufgenommen.
Ja und wieder meine Hinweise auf den Shop von www.radiowienerlied.at in dem viele der heute gespielten Lieder auf Tonträger zu finden und käuflich zu erwerben sind.
Einen Hinweis noch- am 10. Jänner ab 19h spiele ich mit Erich Zib für eine Freundesrunde in Bad Vöslau beim Heurigen Wienerlieder und Countrylieder. Ist zwar eine private Veranstaltung, aber es wären noch für spezielle Freunde noch ein paar Plätze frei. Reservierung nur über Erich Zib oder mich.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Musik a Wein und Du S. Sacham, Eva Oskera Eva Oskera, Bäuml-  Horacek
Jessas, Kinder, kost´s den Wein Fritz Wolferl Nagl Maly
Servus, du alter Leopoldiberg F.H. Wolf, Marienschek Liebhartstaler, Lanske Schrammeln
Das Wackerlied W. Hojsa, Krutisch Walter Hojsa
I hab mein Typ g´funden Alfred Gradinger, Kaderka Gradinger- Radon
Hob i Geld hob i Uhr hob i Hosntürl zua Bernd Huber Die Weltpartie
I bin der schönste Mann der Welt Rudi Luksch, Karl Mzik Karl Mzik (Europa Charly), Vienna Trio
Es ist nicht s erste Mal H.Weiner-Dillmann, Josef Petrak Franz Horacek
Hallo Fräulein Fürsatz, Schlader Hannes Schlader
Wer net kummt Franz Zib Franz Zib
Flirt-Galopp C.M.Ziehrer Original Hoch- und Deutschmeister / Julius Herrmann
Gehen wir in’s Chambre separée  aus „Der Opernball“ Heuberger Anneliese Rothenberger, Helga Hildebrand
Bei zärtlicher Musik Mohr, Richter Greta Keller
Ich möcht gern dein Herzklopfen hörn Josef Sirowy Erni Bieler, Rudi Hofstätter, Halletz Tanzorchester
Hrdlicka´s Muse Rudi Luksch, Hermi Lechner Hermi Lechner
G´stanzeln trad. Erich & Marion Zib
Fifi (Die Waschmaschine) Knapp, Stulik Pirron- Knapp
Ich kann mein Schlüsselloch net finden Karl Loube, Josef Petrak Hans Moser
Jünger werd´ma nimmer Hans Lang, Hans Werner Paul Hörbiger
Sechts Leutls so wars (Penzinger Kircherl) R. Domanik- Roll, Franz Allmeder Walter Gaidos, Prof. Otto Fechner
Alt Spatzen Marsch E.Schneider/ R. Koschelu Girk- Heger, Weana Spatzen

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Erschüttert mussten wir erfahren, dass Trude Marzik am 11.12.2016 verstorben ist.
Die am 6.Juni 1923 in Wien als Edeltrud Marczik geborene österreichische Erzählerin und Schriftstellerin schrieb bereits während ihrer ersten Schuljahre Gedichte. An der Universität Wien studierte sie bis zum Jahr 1945 Anglistik und Germanistik, konnte das Studium aber infolge des durch das Kriegsende unterbrochenen Studienbetriebs nicht abschließen.
Während ihrer Studienzeit nahm sie nebenbei privaten Schauspielunterricht und machte 1944 die Bühnenreifeprüfung. In der Nachkriegszeit verdiente sich Marzik ihr Geld zunächst durch Kabarett-Auftritte bei Fred Kraus und im Lieben Augustin bei Fritz Eckhardt. Später suchte sie sich eine Anstellung bei der Fluggesellschaft Pan Am. Der Beruf und die Geburt ihres Sohnes ließen ihr zunächst wenig Zeit zum Schreiben. Erst als der Sohn erwachsen war, entstanden wieder regelmäßig Gedichte. Als „Schicksalsgedicht“ bezeichnete sie selbst die Verse „Mei Bua“, die sie zum ersten Mal auf der Hochzeit ihres Sohnes vortrug und die sie spontan Heinz Conrads schickte. Ebenso spontan und mit großem Erfolg las er sie in einer seiner Sendungen. Der ORF bezeichnete das später als ihren „Durchbruch“, durch den sie weithin bekannt wurde. (Quelle: Wikipedia)
Was viele Menschen vielleicht nicht wissen ist die Tatsache, dass sie zu einer Unmenge von Liedern für bekannte Interpreten Texte zu Liedern geschrieben hat, aber sie wurde auch oft gebeten, vorhandene Texte zu bearbeiten. In meiner heutigen Sendung widme ich den ersten Teil dieser unvergesslichen Frau, die der wienerischen Lyrik einen entscheidenden Anstoß gegeben hat.
Hinweis: Im Lager von Radio Wienerlied gibt es etliche, meist gebrauchte Einzelexemplare von Trude Marzik Büchern, teilweise mit Widmung. Wenn Sie ein bestimmtes Buch oder Gedicht suchen, kontaktieren Sie Marion Zib unter marion@radiowienerlied.at oder Tel. 0664-3237792.
Im zweiten Teil meiner Wiener Melange wende ich mich wieder der vorweihnachtlichen Zeit zu, wobei auch hier Trude Marzik selbst auch noch einmal zu Wort kommt.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Wien H. Salomon, Trude Marzik Marianne Mendt, Richard Österreicher
Wann i anmal stirb Volkslied, B: Toni Stricker, Trude Marzik Heinz Ehrenfreund, Toni Stricker Schrammeln
Wann i no amal auf d´Welt komm Heinz Sandauer, Trude Marzik Margit Gara
Wo i geboren bin C.M.Ziehrer, B: C. Alzner, Trude Marzik Kurt Sowinetz
Unser Wiener Alphabeth R. Österreicher, Trude Marzik Elfriede Ott, Johannes Fehring
Deine Briefe R. Österreicher, Trude Marzik Brigitte Neumeister, Willy Fantel Ensemble
Weaner Gmüat Johann Schrammel, Trude Marzik Peter Alexander, Paul Hörbiger, Johannes Fehring Ensemble
In Schönbrunn bei den Affen Hans Weiner Dillmann Trude Marzik, Hilli Reschl
Mei stille Nacht (Gedicht aus „Weihnacht mit Trude Marzik“) Trude Marzik Trude Marzik
Weihnachtszeit Prof. Steiner Belfanti, Trude Marzik Erich & Marion Zib
Weihnachtszeit ist Freudenzeit Herbert Seiter, Schneebeli Chinderchor, DRS Big- Band, Lennart Axelsson Trompete
Schenk der Welt einen Weihnachtsbaum Gerhard Track, Pat Graves Wiener Männergesangsverein, Manfred Schiebel
Weihnachten daheim Rainhard Fendrich Rainhard Fendrich
Wie woa Weihnachten Georg Danzer Georg Danzer
Da war Weihnachten noch schön (Gedicht) Trude Marzik Trude Marzik
A Weihnacht wie´s früher war Helga Ullig & Crazy Joe
Weihnachtskuchen Herbert Prikopa
Weihnachtliche Gstanzeln Etzler
Wenn ein Stern vom Himmel fällt Udo Jürgens Udo Jürgens
Wir wünschen Euch: Frohe Weihnacht B: Helmut Scheck Marika Sobotka, Wiener Serenaden Orchester
White Christmas Mantovani & his Orchestra

 

Dieses mal spiele ich die letzte Folge der Herz-Trilogie. Gleich zu Beginn habe ich Klassiker aus Tanzmusik und Operette die einen starken Bezug zu Wien haben und auch das „Herz“ zum Thema haben.
Das wunderbare an der Musik ist, dass es in jedem Bereich Lieder und Musikstücke gibt, die einem unbekannt sind, auch wenn man glaubt vieles zu kennen.
In dieser Sendung möchte als Besonderheiten von Horst Chmela „Ein Herz Geht Nie Auf Wanderschaft“ und von Hedy Slunecko-Kaderka & Willy Fantel „Da is mirs Herz in d´Hosen g´falln“ hervorheben. Im zweiten Teil ist besonders von Walter Berry „Was a Frau’nherz all’s aushalten kann“ bemerkenswert.
Wenn Sie das Wienerlied unterstützen wollen, dann verwenden Sie vielleicht CDs und Bücher mit Wienermusik als Weihnachtsgeschenk. Auf www.radiowienerlied.at finden Sie im Shop etliche Anregungen dazu.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Ich trag im Herzen drinn Anton Profus, Josef Petrak Hans Moser
Ein Zigeuner ist mein Herz Karl Föderl, Josef Petrak Franz Schier
Einmal von Herzen verliebt sein Kreuder, Beckmann Johannes Heesters
Dein ist mein ganzes Herz Franz Lehar Josef Schmidt
Zwei Herzen im Dreivierteltakt Robert Stolz, W. Reisch, A. Robinson Julia Migenes, René Kollo
Ein Herz geht nie auf Wanderschaft Horst Chmela
Da is mirs Herz in d´Hosen g´falln Willy Fantel, Hedy Slunecko Willy Fantel
Weilst a Herz hast wia a Bergwerk Rainhard Fendrich Rainhard Fendrich, Marianne Mendt
Herz Schmerz Polka Vaclav Blaha, Klaus S. Richter Peter Alexander
Der Weg zum Herzen Georg Freundorfer Alfons Bauer Quartett
Mach dein Herzerl auf Hans Eidherr, Hans Schober Walter Heider
Mein Herz, das ist ein Bilderbuch vom alten Wien Josef Fiedler, Josef Petrak Wolfgang Ambros
Was a Frau´nherz all´s aushalten kann Johann Sioly, Wilhelm Wiesberg Walter Berry, Philharmonia Schrammeln
Wir singen voll Herz und Gmüt Kurt Fauland Rita Krebs
A Vater- und a Muatterherz Helmut Schmitzberger, Hedy Slunecko Kaderka Duo Schmitzberger
Mir ham a Herz für´s Wienerlied W. Silhanek, E. Hochmuth Peter Rosen
Da juachazt am´s Herz in der Brust Leopold Heberger, Rudolf Ender Gerhard Heger, Rudi Koschelu, Herbert Bäuml
A Herz und a Gmüat J. H. Wirtl, P. Schöppich Duo Nemec- Hofbauer

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Für heute habe ich die zweite Folge meiner Reihe mit dem Thema „Herz“ im Wienerlied zusammengestellt.
Wieder habe ich einige Lieder gefunden, die selten bis gar nicht im Repertoire von Interpreten der Gegenwart zu finden sind. Ist doch eigentlich schade, aber mit unseren Sendungen kann ich doch das eine oder andere Lied, das vielleicht manche unserer betagteren Hörer noch in den Ohren haben, in Erinnerung bringen. Aber auch die jüngeren Hörer lernen so manches aus der Tradition des Wienerliedes. Viele Interpreten die in meinen Sendungen vorkommen, sind leider auch nicht mehr unter uns, und trotzdem sollen ihre Stimmen nicht in Vergessenheit geraten.
Wenn Euch das eine oder andere Lied interessiert, so sind viele, insbesondere traditionelle, im Shop von www.radiowienerlied.at auf CD erhältlich. Die Suche nach Titel oder Interpret bringt manche überraschende Resultate
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
A Herz und a Gmüat J. H. Wirtl, Schöppich Marika Sobotka, Trio Lothar Steup
Ich hab´mein Herz in Wien entdeckt Heinrich Strecker, Leo Einöhrl Jörg Maria Berg, Leop. Grossmann
Das Herz in der Rinden Lothar Steup, Josef Kaderka Franz Zimmer
Das goldene Wiener Herz Zillner, Hochmuth/ Werner Hans Schmid
Mit Herz und Sinn für unser Wien Jos. Schrammel, Schmitter Stadlmayr- Kroupa
Was weiß denn die Welt, was ein Wienerherz fühlt Karl Föderl, Franz Josef Hub Schier Franz
Mein Herz, das ist ein Bilderbuch vom alten Wien Josef Fiedler,Josef Petrak Heinz Holecek, Philharmonia Schrammeln
Im Herzen vom Wiener Hans Lang, Erich Meder Lucie Baierl
Es hat a Weanaliad an mein Herzen grührt Oskar Schima, Eckhardt Duo Fauland
Von Herz zu Herz Alfons Bauer Alfons Bauer
Der Herzenstürschlüssel Edwin Kölbl, Josef Kaderka Kurt Girk, Bäuml- Koschelu
Da war mei Herz a Narr Rita Krebs
D´Herzbinkerln Jean Schmid, Richard von Ranner Mizzi Starecek & Rudi Hermann
Die Geschichte vom goldenen Wienerherz F. Piletzky & Toni Gerhold
In meinem Herzen Otti Schwarz Otti Schwarz
Du redst an Weanaherz net ein Hans Lang,Hans Werner Heinz Conrads, Gustav Zelibor, Carl de Groof
Aus´n Herzen heraus Isidor Löti, Schönthan, Chiavacci Walter Berry, Philharmonia Schrammeln
Herzliabster Schatz Joh. Schmutzer, Kubanek, Eidherr Walter Heider
Junges Herz und graue Haare Ferry Andree, J.Hochmuth-H.Werner Hermi Lechner & Franzl Fasching

 

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Ein Hörer unserer Sendungen hat den Gedanken geäußert, dass in den Wienerliedern sehr oft vom „Herrgott“ gesungen wird und es doch sinnvoll wäre darüber eine eigene Themensendung zu produzieren. Nun ich habe in Übereinstimmung mit www.radiowienerlied.at diesen Gedanken in der heutigen Sendung versucht umzusetzen und bin während der Zusammenstellung darauf gestoßen, wie viele es mit dem „Herrgott“ im Titel gibt. Nicht zu reden aber von bekannten Liedern wie „Heut kommen d’Engerl auf Urlaub nach Wean“, oder „In Grinzing gib’s a Himmelstrassen“, die ich nicht in meine Sendung aufgenommen habe.
Interessant ist auch wie wir Wiener in unseren Liedern mit diesem Thema umgehen, teils nachdenklich, aber ebenso bittend, dankend und sogar auch, und das nicht zuletzt, humorvoll.
Kann man den Inhalt eines Wienerliedes vielleicht sogar als Gebet empfinden? Die Entscheidung darüber überlasse ich Ihnen, liebe Hörer.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Ich danke dem Herrgott Helmut Schmitzberger, S. Preisz Siggi Preisz
Di hat mir der Herrgott gschickt Czapek/ Schödl, Felsinger Duo Czapek
Wann der Herrgott mir amol was schenken wollt L. Steup, K. Bazant Marika Sobotka, Trio Lothar Steup
Herrgott, i bitt di Fritz Wolferl Gerhard Heger, Bäuml- Koschelu
Wann mi der Herrgott fragen tät Roman Domanig- Roll, Allmeder 16er Buam
Bei mir führt der Herrgott Regie Robert Becherer, Czapek, Eva Oskera
Dem Herrgott sein Masterstuck Franz Paul Fiebrich, B: Franz Pelz Beyer- Pelz
Wenn der Herrgott net will Ernst Arnold, Artur Kaps Bisamberger Schrammeln
Herrgott, gib dem Vaterl an Urlaub Kurt Svab Hernalser Buam
Mein lieber Herrgott du, ich bitt Dich schön Die 3 Hobbys
Herrgott, i danke dir F. Szalat Walter Heider
I dank oft dem Herrgott Felix Lee, Franz Schweidler Herta Aschenbrenner,  Altmannsdorfer Schrammelquartett
Herrgott aus Sta Karl Hodina Karl Hodina, Rudi Koschelu
Wem unser lieber Herrgott a Herzerl hat geb´n Oskar Schima Franz Zimmer
Wenn drobn der Herrgott auf Wien obaschaut Alfred Walz Hans Schmid
I druck mi in mei Winkerl Rudolf Kronegger, Rolf Schenkl- Ostry Rudi Koschelu, Herbert Bäuml
In Vino Veritas L. Gruber Wessner- Zeh, Malat- Hirschfeld
Lasst der Herrgott die Welt untergehn Hans Lang, Josef Petrak Maria Andergast, Hans Lang

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Wien und seine Lieder sind Begriffe die man nicht wirklich auseinanderhalten kann und die man an Vielfalt kaum übertreffen kann.
Ich hoffe es ist mir auch diesmal gelungen, für Euch ein Programm zusammen zu stellen, das Euren Gefallen findet. Leider sind mehrere der Interpreten in meiner Sendung nicht mehr unter uns, was aber nicht verhindert, dass wir beispielsweise die Lieder interpretiert von Walter Heider, Heinz Conrads, Erich Kunz und dem Schmid Hansl nicht gerne wieder hören.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Da kommt a Weanerkind Heinz Sitta, Heinz Kraus Marika & Herbert Sobotka, Rudi Luksch Trio
Einmal nur durch Wien geh´n Günther Kress, Hans Eidherr Walter Heider
Ottakringer Marsch Karl Föderl, Walter Zorn Christl Prager
Ich trag im Herzen drinn Anton Profes Walter Gaidos, Günter Schneider
Der Wurschtl Hans Lang, Erich Meder Erich & Marion Zib
A g´müatliches Beisl Franz Belay Franz Sandera Siegfried Preisz Lothar Steup Trio
In der Faßbindergass´n Fiebrich/ Pelz, B: Norbert Beyer Beyer- Pelz
Frohsinn, Op. 264 Joseph Strauss Robert Stolz, Berliner Philharmoniker
Die alte Brieftaube Alfred Gradinger, Michael Perfler Michael Perfler, Gradinger- Horacek
Die alte Zahnradbahn Ludwig Bernauer Heinz Conrads
Wer Favoriten kennt und hat´s net gern Grohner Reinhardt Helmut Schmitzberger
Schau, der Himmelvater Schicketanz, Kurt Nachmann Trio Wien
Du guater Himmelvater Alexander Krakauer Erich Kunz, Die Faltl- Kemmeter- Schrammeln
A klaner Beserlpark Richard Czapek Duo Czapek
Es is a alte Gschicht Josef Fiedler, Josef Petrak Schmid- Hansl
Das Weanalied F.P.Fiebrich Agnes Palmisano, Sulzer- Havlicek
…einen Kübel Lothar Steup, Herbert Rimpl Herbert Rimpl, Lothar Steup Trio

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Meine dritte und letzte Sendung zum Thema WEIN ist fertig und liegt für Euch bereit. Ja ich weiss schon, dass es noch viel mehr Lieder zum Wein gibt, aber der Wein kommt ja in unsere laufenden Sendung ja immer wieder vor.
Diesmal habe ich gleich 3 echte „Klassiker“ in meine Sendung eingebaut. Da ist einmal gleich zu Beginn mit Peter Alexander das „Fein, fein schmeckt uns der Wein“, dann „Schütt die Sorgen in ein Gläschen Wein“ mit Peter Trenkwalder und schliesslich mit Hans Moser „Mir ist ’s gleich“ (Weinlied aus dem Film „Die Deutschmeister“). Aber auch typisch wienerische nicht ganz ernst zu nehmende „medizinische“ Beratung habe ich in die Sendung aufgenommen, vom Trio Wien den „Wein auf Krankenschein“ und mit Walter Heider „Mei Heilquell’n is a Fasserl Wein“.
Auf der Internetseite www.heurigenmusik.at findet ihr Hinweise zu Veranstaltungen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Fein, fein schmeckt uns der Wein Eysler, Brammer, Grünwald Peter Alexander
Schuld is nur der Wein Rudi Luksch, Rudi Koschelu Gradinger- Koschelu
Wein auf Krankenschein Alfred Gradinger Trio Wien
Wann i´kan Wein mehr mag Kronegger, Allmeder Heini Griuc
Schütt die Sorgen in ein Gläschen Wein Winkler, Erich Meder Peter Trenkwalder
Simmeringer Wein Herbert Schöndorfer, Erich Veegh Franz Zimmer, Herbert Schöndorfer
Stell dir vor, es gibt kan Wein mehr und ka Musi Rudi Luksch, Adi Stassler Rudi Luksch
Mei´Heilquell´n is´ a Fasserl Wein Bruno Hauer, Ernest Ermad Walter Heider
Jössas, Kinder, kost´s den Wein Fritz Wolferl, Josef Petrak Christl Prager, Malat Schrammeln
Nach vier Viertel Wein Karl Körber Reblausbuam
Zur Liebe gehört ein Glas Wein Franz Horacek Horacek- Bäuml
Trink a Bier, trink an Wein E. Geiger, R. Kandera Oskar Kainz
Wann mir der Wein am besten schmeckt Willy Silhanek Duo Gerner-Bregesbauer
Musik a Wein und Du S. Sacham, Eva Oskera Eva Oskera, Bäuml- Horacek
Servus guates Glaserl Wein Hans Eidherr Emmy Denk
Sechs Jahr hab I kan Wein angschaut Rudi Luksch, F. Pelz Franz Pelz
Mir ist’s gleich (Weinlied aus dem Film „Die Deutschmeister“) Robert Stolz, Marischka Hans Moser
Mir hat heut tramt es gibt kan Wein mehr Oskar Schima, Eckhardt, Krehlik Peter Rauscher, Cremser Selection
Mir schmeckt der Wein Schiessl, Josef Petrak Rudolf Carl
Wien, Weib, Wein Ludwig Gruber Gerhard Heger
Wann i mein Wein trink Horst Chmela, Lothar Steup Horst Chmela

 

Crazy Joe serviert eine Wiener Melange 165

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
In meiner letzten Sendung habe ich angekündigt, dass ich in absehbarer Zeit eine weitere Sendung zum Thema Wein machen werde. Nun ich halte was ich verspreche und hier ist sie nun.
Gleichzeitig möchte ich Euch aber mitteilen, dass auch schon eine 3. aber letzte Folge dieser Serie in Arbeit ist. Man soll es halt nicht übertreiben, sonst haltet ihr mich womöglich für einen Alkoholiker.
Aber Spass beiseite, in dieser Sendung sind wieder ein paar oder besser fast nur Gustostückerl drinnen. Hervorheben möchte ich nur mit Erich Kunz „I riach an Wein“, vom Duo Fauland „I wass an Wein“ und den wie man heutzutage modern sagt Partykracher des Wienerlieds mit Erich Zib und Franz Horacek „Jetzt trink`n ma noch a Flascherl Wein“.
Noch zur Erinnerung, bis 6. Oktober 2016 gibt es noch die DDSG Wienerliederschifffahrt auf dem Donaukanal und der Donau um 39.90 €uro inklusive einem super Heurigenbuffet und hervorragender Live-Musik. Abfahrt jeden Donnerstag um 19.45 Uhr vom Wiener Schwedenplatz. Weitere Informationen zu Veranstaltungen sind unter www.heurigenmusik.at zu finden. Sie können aber auch schon für die Fahrten vom 13. April- 5. Oktober 2017 reservieren lassen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
I riach an Wein Hans Lang, Josef Petrak Erich Kunz
In der Zeit, wo der Wein auf die Welt kommt Peter Wehle Fritz Muliar
Jessas, Kinder, kost´s den Wein Fritz Wolferl Nagl Maly
Ich trink den Wein nicht gern allein Schmidseder Peter Alexander, Herta Talmar
I wass an Wein Ernst Arnold, Spahn Duo Fauland
I kann am Weinderl net vorbeigeh´n Ferry Wunsch, Heinz Riemer, Rudi Luksch
I mech´t an Wein sehn Hans Lang, Erich Meder Mizzi Starecek, Original Lanner Quartett
Ja der Wein, der ist mein R. Katscher, Geyer Hans Moser
Jetzt trink ma no a Flascherl Wein Carl Lorens Franz Horacek, Erich Zib
Ja nur a Musi und an Wein Altspatzen Toni Strobl, Walter Hojsa, Fredi Reithofer
I hab irgendwo im Wienerwald an Wein entdeckt Oskar Schima Duo Karl Hodina
Akazibam-Lied Erika Pluhar
Scheint der Mond auf Hernals Albert Bachrich, Josef Petrak Walter Heider
I lass´n Wein Peter Jordan Peter Jordan
Ja der Wein ist stärker als wir Walter Simlinger, Dr. Rudolf Nützlader Walter Simlinger
Ja, ja, der Wein is guat Heinrich Strecker, J. Gribitz Sabine Schier & Marion Zib
Jeder Wein geht einmal zu Ende Grinzinger Weinbeisser
Leer san alle Gläser Bruno Lanske, Hanns Schachner Günther Frank
Wien,Weib und Gesang Johann Strauss Das große Wiener Ballorchester, Alfred Scholz

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Diesmal gibt es wieder eine Sendung zu einem Thema und zwar zum WEIN.
Es ist nicht Sache einer Radiosendung die verschiedenen Weinsorten zu erklären, vielleicht mache ich das auch einmal, sondern was es für Lieder zu diesem Thema gibt. Und da gibt es unglaublich viele, daher wird es in absehbarer Zeit eine weitere Folge zu dem Thema geben.
Im ersten Teil habe ich viele teilweise historische Lieder verwendet die vielleicht nicht allzu bekannt sind. Bemerkenswert wären beispielsweise Leo Szlezak mit „Damals war noch ein Wein im Flascherl“, Ernst Arnold mit „A tulli Weinderl“, Fritz Muliar und „Das Wein-Vitamin“ und Hans Moser mit „Du lieber guter Wein“. Ich hoffe diese Lieder aber auch von Karl Hodina „Beim Wein derfst net fad sein“ werden Euer Wohlgefallen finden.
Noch zur Erinnerung, bis 6. Oktober 2016 gibt es noch die DDSG Wienerliederschifffahrt auf dem Donaukanal und der Donau um 39.90 €uro inklusive einem super Heurigenbuffet und hervorragender Live-Musik. Abfahrt jeden Donnerstag um 19.45 Uhr vom Wiener Schwedenplatz- und wer will, kann auch schon für 2017 buchen, denn da findet die Fahrt wieder vom 13. April bis 5. Oktober statt und erfreulicherweise zum gleichen Preis wie bisher. Weitere Informationen zu Veranstaltungen sind unter www.heurigenmusik.at zu finden.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Bei an Glaserl Wein Karl Bazant Die 3 Grinzinger
Damals war noch ein Wein im Flascherl Stolz, Honer Leo Szlezak
A tulli Weinderl Ernst Arnold Ernst Arnold
Das Wein- Vitamin Peter Wehle Fritz Muliar
An der Donau, wenn der Wein blüht Melchior, Grothe, Dekner Willy Fritsch
Du lieber guter Wein Peter Kreuder, Erich Meder Hans Moser, Kemmeter- Faltl- Schrammeln
Bei der Liab und beim Wein Steffi Melz
Beim Wein derfst net fad sein Ferry Wunsch, Müller, Karl Hodina
Die Weinprobe P. Schwarz, Rudolf Carl, Theo Ferstl Duo Schlader- Oslansky
Der Wein is a Luada Willi Jelinek, Karl Schneider Günther Frank
A Maderl a Weinderl Kurt Weizmann,Christl  Prager, Christl Prager, Kurt Weizmann
I hab an Weingarten am Bisamberg Steurer 16er Buam
A Weinderl in Gumpolds Franz Zachhalmel Franz Zachhalmel
Das war a Weinderl Franz Horacek Trio Wien
A echter Wein Felix Lee, Erich Veegh Wolf Frank
A Packerl Grammeln zu an Wein Lothar Steup, E. Hauer Die 3 Grinzinger
A g´mischter Satz Fredi Gradinger, Rudi Koschelu Gradinger- Koschelu
Der Strudelzieherswing Manfred Chromy Manfred Chromys Texas- Schrammeln
Sehns das is Weanerisch  (Instrumental) Carl Lorens Erich und Marion Zib

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Im laufe der Zeit sammelt sich manches an Wünschen an, manches kommt von Mails oder in persönlichen Gesprächen. Aber es werden auch bei der Heurigenfahrt mit Wienerliedern auf dem Donaukanal und der Donau die jeden Donnerstag um 19.45 Uhr von Wiener Schwedenplatz aus stattfindet an die Musiker Wünsche geäußert oder auch beim Wienerliedstammtisch der jeden letzten Dienstag im Augustinerkeller ab 19.00 Uhr abgehalten wird. Veranstaltungshinweise findet ihr hier unter heurigenmusik.at.
Also habe meine heutige Sendung nach eben diesen Wünschen zusammengestellt, wobei ich zugeben muss, dass ich auch eigene Wünsche habe einfließen lassen.
Seid also nicht überrascht, wenn das eine oder andere Lied in einer früheren oder kommenden Sendung wieder vorkommt. Wir wollen kein Wunschprogramm machen, aber doch soweit möglich unseren Hörern eine kleine Freude machen.
Aber Ihr könnt uns Liedvorschläge für unsere Sendungen gerne per E-Mail zukommen lassen. Für die „Wienerlieder von gestern und heute“ von und mit Erich Zib an redaktion@radiowienerlied.at und für meine „Wiener Melange“ an die unten stehende Adresse.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Spielts was ihr wollt´s Franz Pelz, Beyer- Pelz
I brauch mei Weanaliad Bradlgeiger
I hab halt a Faible für Ober St. Veit Czapek/ Kaderka Duo Czapek
Vier Engerln Oskar Schima Karl Schneider Schmid Hansl
Zimmer, Kuchl, Kabinett Lothar Steup Josef Kaderka Christ Prager
Auf der Lahmgruabn und auf der Wieden Franz Böhm Böhm, Perfler Michael Perfler
Wie der Radetzky noch a Gfreiter war Josef Fiedler Josef Petrak Heinz Conrads
Wien, du Stadt meiner Träume Rudolf Sieczynski Robitschek Walter Heider Vienna Trio
Sag beim Abschied leise Servus Peter Kreuder H. Ober Lolita
Gschichten aus dem Wienerwald Joh. Strauß Sohn Orch. Volksoper Wien, Hans Faltl
Das ist die Weanersprach Heinrich Strecker Karl Leibinger Jörg Maria Berg Malat Schrammeln
Mei Wamp´n Walter Hojsa, Michael Salmen Hojsa- Schaffer
I möcht a Floh sein Plattner Kurt Stöfka Zib- Oslansky
Aner hat immer das Bummerl Horst Chmela Horst Chmela
Der Kaisermühlen Blues Arthur Lauber Ernst Hinterberger Marianne Mendt
Abschied vom Liebhartstal F. Handler/ Radovan Trio Wien
Mir raubt nix mei Ruah Fr. J. Keller, Edwin Kölbl Die Hütteldorfer
Schön ist so ein Ringelspiel Hermann Leopoldi, Peter Herz Agnes Palmisano
Wien Udo Jürgens Udo Jürgens

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Das Thema meiner heutigen Sendung sind Favoriten, der 10. Wiener Gemeindebezirk im Süden von Wien, und der Laaer Berg mit dem „Böhmischen Prater“, einem kleinen Unterhaltungsbereich für Kinder und Erwachsene mit zahlreichen Lokalen in denen gelegentlich noch Musik gemacht wird.

Favoriten ist einer der flächenmäßig größten Bezirke Wiens und ist in seiner Struktur auch einer der vielfältigsten, sowohl in landschaftlicher als auch in kultureller Hinsicht. Es gibt da eine sehr große Einkaufsstrasse als Fußgängerzone die vom Hauptbahnhof aus geht, ein ehemaliges WIG-Gelände einer internationalen Gartenschau als großes Ausflugsgebiet, zahlreiche Kleingartenanlagen und natürlich den Laaer Berg, von dem aus man weit in den Süden sieht.

All diese Facetten spiegeln sich in den Liedern über diesen Bezirk wider.

Wieder mein Hinweis zu der Heurigenfahrt mit Wienerliedern auf dem Donaukanal und der Donau, die noch bis 6. Oktober 2016 ab 19.45 Uhr vom Wiener Schwedenplatz aus durchgeführt wird. Diesbezügliche und noch viele andere Informationen wie z.B. ein hervorragender Shop für CD’s und Noten sind auf der Internetseite von www.radiowienerlied.at zu finden.

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Im schönen Laaer- Wald Lothar Steup, Luise Kühtreiber Siegfried Preisz, Lothar Steup Trio
Der Würstelmann beim Schottentor Hans Weiner Dillmann Ossy Kolmann
Komm nach Favoriten Kurt Peche, Elvira Willinger Alfred Gradinger
Wer Favoriten kennt Franz Grohner, H.G. Reinhardt Die 3 Kolibris
Spinne, kleine Spinnerin am Kreuz Heinrich Strecker, Erwin E. Spahn Emmy Denk, Malat Schrammeln
Zehnter Hieb Favoriten E. Reiser Hodina Reiser
Zwischen Simmering und Favoriten Alexander Steinbrecher Charlotte Ludwig, Herbert Schöndorfer, Roland Stonek
Wo Favoriten noch der zehnte Hieb ist Peter Jägersberger Hans Ecker Trio
Der böhmische Prater G. Mühlhofer Fini Busch Die 3 Grinzinger
Der Vamp von Favoriten Hugo Wiener Traude Holzer, Neue Wiener Concert Schrammeln
Monte Laa V. Poslusny Herbert Schöndorfer Die neuen Schrammeln
Beim Musikantentreffen in Favoriten Helmut Schmitzberger Helmut Schmitzberger
Dort oben vom Laaerberg Silhanek Bregesbauer Duo Gerner- Bregesbauer
Der böhmische Prater Horst Chmela Horst Chmela
Im böhmischen Prater Helmut Schmitzberger Bohemia
Kränk di net- Böhmischer Prater Mühlhofer/ Benesch Specht- Beyer
In Oberlaa, da ist die Zeit stehn bliebn Schmitzberger Hois Gross Merschl/ Schmitzberger
Wien, Wien nur du allein Rudolf Siecynski Heinz Zednik Philharmonia Schrammeln
Am Laaerberg Erich Zib Duo Zib

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Heute gibt es wieder eine Themensendung unter dem Motto „Donau“.

Für uns Wiener hat die Donau ja eine ganz besondere Bedeutung, denn sie ist die Wasserstrasse die Österreich und damit auch Wien mit seinen Bundesländern und der Welt als bedeutender Handelsweg verbindet.

Aber sie hat auch auf die Kunstszene und damit auch auf die Musik einen grossen Einfluss, der insbesondere Wien in der ganzen Welt bekannt macht. Der Wiener Walzer als Standarttanz, als Eröffnungstanz beim weltbekannten Opernball und zahlreichen anderen Bällen und die Walzer der prominenten Komponisten sind ein Markenzeichen für Wien. Besonders hervorzuheben ist natürlich die geheime Hymne der Österreicher, der „Donauwalzer“ den ich in meiner heutigen Sendung als gesungene Version von der Wiener Sängerknaben im Programm habe.

Aber wenn Sie in Wien einmal Urlaub machen, dann richten Sie es so ein, dass Sie sich einen Heurigenabend mit Wienerliedern auf einem Schiff der DDSG auf dem Donaukanal, der am Zentrum von Wien vorbeifliesst, und der Donau gönnen. Abfahrt ist jeden Donnerstag um 19.45 Uhr vom Wiener Schwedenplatz. Der Preis von 39.90 Euro inklusive einem super Heurigenbuffet  und echter Wiener Livemusik sollte für die 3 1/4 Stunden dauernde romantische Schifffahrt im Reisebudget drinnen sein. Nähere Informationen im Internet unter www.heurigenmusik.at.

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Wär die Donau nur ein kleines Wasserl Karl Föderl, Josef Petrak Schmid Hansl
Was wär der Donaustrom ohne Wien Ludwig Miklos, Lotte Kozely Marika Sobotka
Donaumelodie Erwin Halletz, Kurt Nachmann Günther Frank, Solistenorchester Karl Grell
Auf einem Donaudampfer zwischen Linz und Wien Willi Skall, Peter Herz Walter Kramer
Der Donaudampfschifffahrtskapitän Charly Loubé, Hans Werner Heinz Conrads
Für mich ist die Donau so blau Charly Mayerhofer, Hans Eidherr Charly Mayerhofer
So blau wie die Donau gern wär Hojsa Schaffer
Donauinsel Willy Fantel, Hedy Slunecko Willy Fantel
Der Donauinsel- Blues Horst Chmela Horst Chmela
An der schönen blauen Donau Johann Strauß Die Wiener Sängerknaben
Im Donaupark Rudi Luksch, Lothar Steup Rudi Luksch
Obn am Donauturm Fredi Gradinger, Trude Marzik Zib- Pelz
Von der Bastei zum Donauturm Siegfried Lang, K. Sprowaker Peter Heinz Kersten
Badesaison an der schönen blauen Donau Johann Strauß,  H. Leopoldi Leopoldi & Milskaja
A schräge Wiesn am Donaukanal Hans Lang, Josef Petrak Radon- Gradinger
Der Donaugigerl Georg Schiemer, Carl Lorens Walter Berry, Philharmonia Schrammeln
Wo die wunderschöne, blaue Donau fließt Hanns Pekarek, Hans Sobotka Heini Griuc, Roland Sulzer & Rudi Koschelu
Ottakringer Donauwoiza Günter Seidl, Lukas Goldschmidt Ulli Baer & Die Vorstadtgfraster
An der blauen Donau Heinrich Strecker, Alois Eckhardt Peter Minnich, Wiener Opernballorchester, Heinz Hruza
Viel Wasser wird noch in der blauen Donau fließen Heinz Conrads

 

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Diese Sendung beinhaltet größtenteils Lieder die mir bei der Zusammenstellung von einigen vorhergehenden Sendungen aus Zeitgründen übrig geblieben sind. Ja es passiert einem schon manchmal, dass man findet, dieses oder jenes Lied müsste in eine Sendung noch rein, und dann geht es sich auch wenn man nicht viel redet nicht mehr aus.

Ein besonderer Dank gilt dem Kurre aus Finnland, der für diese Sendung das Lied „Der Wurschtl“ urgiert hat, weil er der Ansicht war, es hätte unbedingt in die Pratersendung reingehört. Recht hat er, aber dafür habe ich es in diese Sendung sozusagen als Nachtrag extra mit reingenommen.

Wieder ein kleiner Hinweis für Musiker und Wienerliedbegeisterte: Im Shop von www.radiowienerlied.at  ist der 2. Band von Marion Zib’s „Wienerlieder von gestern und heute“ erhältlich. Dieser Band wie auch schon der vorhergehende zeichnet sich durch ein einfaches Notenbild, Gitarreharmonien und vollständige Texte aus.

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Denk dir, die Welt wär ein Blumenstrauss Hans Toifl Hans Honer Margarita Touschek Malat Schrammeln
Polier ma das Herzerl von Wien Peter Jordan Walter Kramer G. Last Walter Kramer Wienerberg Schrammeln
In Lichtental da steht ein Haus Franz Paul Fiebrich, B: Franz Pelz Beyer- Pelz
Der Wurschtl Hans Lang Erich Meder Erich & Marion Zib
Im Prater bin i z´Haus (Wien bleibt Wien) Johann Schrammel Hans Eidherr Hans Eidherr
A fesche Katz braucht an feschen Kater Lang, Hermann Kind Maria Andergast, Hans Lang Orchester Hans Lang
Der Vamp von Favoriten Abbey Lincoln Steinberg & Havlicek
Bahn frei Johann Strauß Wiener Serenaden- Orchester, Dir. Gerhard Track
Sie trafen sich wieder in Wien an der Donau Hermann Leopoldi Bick Hermann Leopoldi, Helly Möslein
s Herz von an echten Weana Johann Schrammel Carl Lorens Fritz Muliar
In letzter Zeit vergeht die Zeit so schnell Volkel, Koschelu Girk- Lehner Weana Spatzen
Das klingt wie ein Märchen aus Wien Föderl Hub Fritz Svihalek Penzinger Konzertschrammeln
Das hat ka Goethe g´schrieb´n Joh. Sioly Wiesberg/ Perfler Lehrkinder Michael Perfler
20,30 Jahrln jünger sollt ma sein Sepp Fellner Peter Herz Walter Heider
Weana Bleamerln F. P. Fiebrich Gerhard Heger, Herbert Schöndorfer
Wien, du Stadt meiner Träume (Wien, Wien nur du allein) Rudolf Sieczynksi Liesl Müller
I lass´n Wein Peter Jordan Peter Jordan

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Es ist Frühling und da stellt sich die Frage was macht der Wiener zu dieser Jahreszeit. Nun wenn das Wetter halbwegs schön ist , dann geht er in den Prater.

Aber der Wiener Prater besteht nicht nur aus dem weltbekannten Wurstelprater, sondern auch einem großen Gebiet bestehend aus Wäldern und Wiesen. Es ist ein riesiges Erholungsgebiet mit vielen kleinen verschwiegenen Wegerln und romantischen Plätzen.

Und diese Mischung aus Wurstelprater und Erholungsgebiet habe ich zum Thema meiner heutigen Sendung gewählt, wobei ich versucht habe eher unbekanntere Lieder aus unterschiedlichen Epochen in mein Programm aufzunehmen.

Und dazu wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Sonntag im Prater Emmerich Zillner Hans Werner Erni Bieler
Wannst in Prater gehst Hans Eidherr, Charly Mayrhofer Hans Eidherr
Ein altes Praterhutschpferd Karl Grell Karin Bogner Christl Prager
Die kleine Bank im Prater Horacek/ Hesik H. Pfundbauer Eva Oskera Herbert Bäuml+ Franz Horacek
Prater, Prater, Ringelspiel Hans Eidherr, Heinz Hauptmann Fred Perry
I mach mir mein Prater daham Hermann Leopoldi Hermann Leopoldi
Wenn die alten Praterbäume rauschen Joe Hans Wirtl Franz Zimmer
Die Vöglein im Prater Gerhard Winkler R.M.Siegel Emmy Denk
Im Prater an an Sonntag Helmut Schmitzberger Erich Veegh Duo Schmitzberger
Im Prater blühn wieder die Bäume Robert Stolz Robert Stolz & Orchester
In den grünen Praterauen Maria Andergast & Hans Lang
Prater Eva Billisich und die derrische Kapelln
Der Zauber des Praters Gerhard Track Gernot Kranner Elisabeth Lang & Wolfgang Track
Der Praterkellner Robert Becherer Becherer, Renate Schemmel
I bin ja ka Steirer net Franz Niernsee mit Lenz-Quartett
Ana allane Karl Hodina Karl Sprowaker Walter Kramer
Wien, Wien nur du allein R. Sieczynski Erich Kunz
Die alten Freunde Kurt Horwath Hanns Schachner Gerner- Hofbauer
Der Weaner geht net unter Fritz Pelikan Pelikan Schrammeln

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

In meiner heutigen Sendung habe ich viele der Musiker eingebaut die an der großen Präsentation des neuen Notenbuches „Wienerlieder von gestern und heute, Band 2“ und der 3er CD mit der Vielzahl an Liedern aus dem Buch teilnehmen. Die Veranstaltung findet am 30.04.2016 von 15.00 bis 18.00 Uhr im Schutzhaus am Ameisbach, 1140 Wien, Braillegasse 1-3 statt.

Folgende Musiker sind mit dabei: Peter Meissner, Michael Perfler, Fredi Gradinger, Franz Horacek, Sabine Schier, Marion Zib, Charlotte Ludwig, Erich Zib und Crazy Joe.

Karten zum Preis von 15 €uro bei Marion Zib, 0664-3237792, marion@radiowienerlied.at

Aber ich möchte auch noch auf die „Heurigenfahrt mit Wiener Liedern“ auf dem Donaukanal und der Donau hinweisen, die jeden Donnerstag bis Oktober um 19.45 Uhr vom Wiener Schwedenplatz aus stattfindet. Weitere Informationen sind unter www.heurigenmusik.at zu finden.

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
A Glaserl mit an Henkel Josef Kaderka W.Berg, Franz Püttner Marika Sobotka
Das war a Weinderl Franz Horacek Trio Wien
Ja, ja, der Wein is guat Heinrich Strecker J. Gribitz Sabine Schier & Marion Zib
A schräge Wies´n am Donaukanal Hans Lang Josef Petrak Franz Horacek
A alter Weana Alfred Gradinger Radon- Gradinger
Der Schuaster Pokerl Karl Randweg J. H. Wirtl
Lokale Ausdrücke Rudolf Hauptmann Anton Hauptmann Gerald Etzler
Kinder, so jung komm ma nimmermehr z´samm Karl Haupt Franz Allmeder Christl Prager & Walter Heider
Schmutzer Tanz Volksweise  Toni Stricker Toni Stricker, Peter Marinoff
Der alte Herr Kanzleirat Josef Lang Josef Petrak Hans Moser
Lasst der Herrgott die Welt untergehn Hans Lang Josef Petrak Maria Andergast, Hans Lang
Das Glück is a Vogerl Karl Kratzl Biczo/ Perfler Lehrkinder Michael Perfler Lehrkinder- M. Zib
Der Kalbsbraten ist aus Hermann Leopoldi Peter Herz Charlotte Ludwig Herbert Schöndorfer
Herrgott, i bitt di Fritz Wolferl Gerhard Heger Bäuml- Koschelu
Von was Leben die Leut? Werau, Oskar Kanitz, A. Kaps Heinz Conrads Klavierbegleitung
Wien, du Stadt meiner Träume Sieczinsky Luzzi Bayerl, Wiener Konzertschrammeln
Jeder will was machen Peter Meissner Peter Meissner
I häng an dir Roland Neuwirth Wiener Brut, Katharina & Manfred Hohenberger

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Wieder einmal will ich mich bei unseren Hörern bedanken, die uns per e-mail oder über facebook ihre Musikwünsche mitteilen. Ihr findet mich auf Facebook unter https://www.facebook.com/countryjuxbox. Bitte in einer Nachricht an mich immer „Wiener Melange“ oder „WM“ angeben.
Wichtig für unsere Hörer im Raum Wien: Der Wienerliedstammtisch von Radiowienerlied für den April findet ausnahmsweise am 19. 04. 2016 (und damit vorletzter Dienstagaber wie üblich um 19.00 Uhr im Augustinerkeller statt.
Aber nun zu meiner heutigen Sendung, die wieder eine bunte Mischung wienerischer und Wiener Musik beinhaltet. Besonders hervorheben möchte ich das etwas kritische Lied vom Trio Wien „Mein Würstelstand“, den Wunsch eine Hörerin, die mich verständlicherweise ersuchte ihren Namen geheimzuhalten, „Erich Zib – I möchte a Floh sein“ und schließlich den Wunsch eines Stammhörers aus dem fernen Osten der sich den „Campingreisebericht“ von Pirron und Knapp.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Das schönste ist doch a Kaffee Walter Simlinger Walter Simlinger Dietrich Schrammeln
Obn am Donauturm Fredi Gradinger Trude Marzik Zib- Pelz
Sagn die Leut Rudi Luksch Lothar Steup Rudi Luksch
Mein Herz das ist ein Bilderbuch vom alten Wien Josef Fiedler Josef Petrak Hansl Schmid
Mei Würschtelstand Alfred Gradinger, Ernst Franzan Trio Wien
Der Donaudampfschifffahrtskapitän Charly Loubé Hans Werner Heinz Conrads
s Nussdorfer Sternderl Sepp Fellner Karl Schneider Günther Frank
Zwa Fiedeln a Klampfn- Hollodaro- Nach Nussdorf raus- Kinder füllt die Glaserln an Walter Maier
I möcht a Floh sein Plattner Kurt Stöfka Zib- Oslansky
Herzbua Otto Riedlmayer H. Schober, R. Grobauer Steffi Melz, Franz Schuh Walter Scheidl mit Solisten
Es war a alte Gaslatern Edith & Karl Dworak
Geh langsam durch die alten Gassn Fritz Wolferl Heinz Holecek Philharmonia Schrammeln
Camping J. Knapp Pirron- Knapp Pirron- Knapp
Z´untergroß Charlotte Ludwig, Herbert Schöndorfer Charlotte Ludwig Herbert Schöndorfer, Roland Stonek
A klane Drahrerei Robert Stolz A. Grünwald, R. Blum Ferry Gruber Berliner Symphoniker, Robert Stolz
Mein Liebeslied muss ein Walzer sein Robert Stolz Robert Gilbert Julia Migenes, René Kollo Wiener Volksopernorchester
Die Stadt der Lieder Oskar Hofmann Hoffmann, Perfler Michael Perfler
Lieserl komm her Karl Föderl J. Hochmuth, Werner Walter Heider
Beim Heurigen Leo Fonda, Donauschrammeln

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Der Frühling hat in Wien Einzug gehalten. Nun das passiert ja jedes Jahr und so habe ich meine heutige Sendung auch wieder dem Frühling gewidmet. Die Tage werden wieder länger und es machen sich auch die Frühlingsgefühle wieder bemerkbar. Und es ist auch nicht verwunderlich, dass sich auch der Frühling in der Musik widerspiegelt.
Ich habe deshalb aus dem Archiv von radiowienerlied.at auch entsprechende Titel ausgewählt. Man kommt an einigen der klassischen Titel nicht vorbei, aber ich habe trotzdem versucht zumindest nicht allzubekannte Interpretationen zu verwenden. Aber hört sie Euch einfach an.
Der Kurt hat sich das Fiakerlied gewunschen. Das habe ich im zweiten Teil der Sendung zum Anlass genommen zusätzlich zum „klassischen“ Wiener Fiakerlied auch noch zwei andere in die Sendung aufzunehmen. Einen Wunschtitel der Margarete über eine Gaslatern konnte ich leider nicht erfüllen, so habe ich ersatzweise „A alte Gaslatern“ von Heinz Conrads ins Programm genommen.
Ich habe auch Lieder gefunden, die mir eigentlich nicht so bekannt waren und ich hoffe von Erich Kunz „Wenn leise durch’s Radio ein Walzer erklingt“ und von  S. Meltz & W. Steubl „Am Abend in Wien“ gefallen Euch wie mir.
Und wieder mein Hinweis auf die beliebte DDSG Wienerliedfahrt auf dem Donaukanal und der Donau ab dem 14. April 2016 die jeden Donnerstag von 19.45 bis 23.00 Uhr d auf dem Donaukanal und der Donau stattfindet. Das Bordbuffet und Livemusik mit beliebten Musikern der Wienerliedszene machen die Fahrt zu einem echten Erlebnis. Und alles ist im Preis von 39.90 €uro inbegriffen. Es zahlt sich für Wienerliedfans aus dem Ausland aus so eine Fahrt auf dem Hundertwasserschiff MS Vindobona in einen Urlaub mit einzuplanen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Wenn´s wieder Frühling wird Rudi Denner Walter Kramer Das Louis Quine Trio
Frühling im Wienerwald Heinrich Strecker Alfred Steinberg- Frank Walter Heider
Dann ist wieder Frühling in Wien Alice Gros & J Jiresch
Frühling in Wien Robert Stolz Marika Rökk
Ein Frühlingstag war es Rosemarie Jung
Im Frühling, im Mondschein Robert Stolz Chorvereinigung Jung Wien
Ein Frühlingstag in Wien Leopold Grossmann Lea Warden Eva Oskera Solistenorchester, Karl Grell
Das ist der Frühling in Wien Robert Stolz, Arthur Rebner, Karl Bruell Peter Alexander
Frühling Herbert Schöndorfer Herbert Schöndorfer
Frühlingsstimmern Johann Strauß Wiener Symphonieorchester, Robert Stolz
Wiener Fiakerlied Gustav Pick Pick/ Perfler Michael Perfler
Altes Fiakerlied Volkslied Walter Berry
I schrei hü, i schrei ho Volkslied  Alfred Lehrkinder Lehrkinder- M. Zib
In meinem Garten steht a alte Gaslatern Heinz Conrads
Wenn leise durch´s Radio ein Walzer erklingt Erich Kunz
Am Abend in Wien S. Meltz & W. Steubl
Ich hab mich in Wien neu verliebt Fritz Nidetzky
Du und eine Frühlingsnacht dazu Horst Winter

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Es ist eine Tatsache, heute mache ich meine hunderfünfzigste Wiener-Melange. Viele von Euch sind ja schon von Anfang an mit an Bord seit ich die Sendungen produziere und sind auch zu einer treuen Hörerschar geworden und dafür möchte ich mich auch ganz herzlich bedanken. Ein Dank geht auch wieder an die Chefin von Radio Wienerlied Marion Zib-Rolzhauser und ihren Vater Erich Zib, ohne die es nie möglich gewesen wäre die „Wiener Melange“ über einen so langen Zeitraum unseren Hörern zur Verfügung zu stellen.
Im ersten Teil habe ich mir heute einige meiner Lieblingslieder gewünscht und, Ihr werdet es nicht glauben auch gleich selbst erfüllt. Wenn sie Euch genausogut gefallen wie mir, freut es nicht gleich doppelt. Ich habe mir auch erlaubt wieder einmal etwas Literarisches mit Josef Weinhebers klassischer Dichtung „Der Phäake“ aus dem Buch „Wien wörtlich“ einzubringen.
Im zweiten Teil erfülle ich gerne den Wunsch eines sehr treuen Hörers aus Finnland, der in Wien-Favoriten geboren ist mit ein paar Liedern aus seinem Heimatbezirk. Lieber Kurt, danke für Dein liebes Mail und möge Deine Genesung weitere Fortschritte machen.
Den Abschluss bilden musizinische (musikalisch-medizinische) Ratschläge.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Potpourri (Lichtenthaler Marsch, Heut hab i schon mei Fahnl, Nur a Geld, Das Drah´n das ist mei Leb´n, Mei Alte sauft so viel wie i) Horacek- Maier
Geh langsam durch die alten Gassen Fritz Wolferl Maly Nagl
Mei Muatterl war a Weanerin Ludwig Gruber Walter Heider
Vier Engerln Oskar Schima Karl Schneider Schmid Hansl
Der Phäake (Untermalung durch Lumpentanz) Josef Weinheber Crazy Joe Philharmonia Schrammeln
Zwei aus Ottakring Alex. Steinbrecher Franz Schier, Maria Roland
Das Hochzeitsbild Kurt Svab Kurt Svab
Die alte Zahnradbahn Bernauer Christl Prager Die 3 echten Weaner
Radetzky Marsch Johann Strauß sen Wiener Studio Orchester
Verlängerung auf 60 Minuten
Das erste im Urlaub is a Schnitzel Wolfgang Aster, Herbert Svatek Zib- Pelz
Die alte Brieftaube Alfred Gradinger Michael Perfler Michael Perfler, Alfred Gradinger & Franz Horacek
Geh Peperl plausch net Viktor Korzhe, Franz Prager Peter Alexander
Komm nach Favoriten Kurt Peche Elvira Willinger Alfred Gradinger
Das ist mein Favoriten Franz Mika Karl Nagl
Zehnter Hieb Favoriten E. Reiser Hodina Reiser
Draußt in Favoriten Deal Stefan- Vavra Helmut Schmitzberger
Wein auf Krankenschein Fredi Gradinger Gradinger- Koschelu
A guater Tropfen, so dreimal täglich Hermann Leopoldi Salpeter Charlotte Ludwig Herbert Schöndorfer
A Ladung Sieveringer Wein Sepp Fellner Eckhardt Gerhard Heger Bäuml- Koschelu

 

Liebe Freunde des Wiener- und wienerischen Liedes!

In meiner heutigen Sendung habe ich neben dem Thema Herbst vor allem viele Hörerwünsche zu erfüllen.

Es kommt immer wieder vor, dass mir ein Titel so ungefähr gesagt wird oder auch eine Zeile die in dem Lied vorkommt. Wenn ich also den Titel nicht kenne (schliesslich ist das auf Grund der Vielzahl der Lieder leicht möglich) und in meinem Archiv und dem von www.radiowienerlied.at aufgrund des Titels nicht fündig werde, dann versuche ich nach einem passenden Text zu suchen. Das Internet bietet da ja sehr viele Möglichkeiten. Wenn ich also da auch keinen Treffer erziele, dann frage ich halt bei befreundeten Musikern ob ihnen der Titel bekannt ist, und der ihn dann kennt ist der Erich Zib der ja die „Wienerlieder von gestern und heute“ macht und mir mitteilt, dass das Lied im Archiv von radiowienerlied.at unter der Nummer xxx ist und ich nur falsch gesucht habe. Ja und genau so geht es und ich bin der Blamierte. Aber für diese Sendung habe ich (fast) alle Titel gefunden und auch ein paar mehr.

Wenn Ihr die Sendung verfolgt, dann werdet Ihr feststellen, dass ich bei einem Wunschlied nur den Vornamen unseres(r) Hörers(in) nenne. Ich weiss nicht warum sich manche scheuen, dass ihr Name genannt wird, aber wer die Sendung hört weiss auch so auf Grund des Vornamens, dass es die Erfüllung seines/ihres Wunsches ist.

So noch der kleine Hinweis wenn jemand Wienerlieder live miterleben möchte. Unter der Internetadresse www.heurigenmusik.at sind unter Veranstaltungen entsprechende Hinweise zu finden.  Aber hier zwei wichtige Veranstaltungen und zwar zwei Adventfahrten am Schiff ab Wien- Reichsbrücke:

28.11.2015, 11:00-14:00- mit Peter Meissner und Marion & Erich Zib
Auch Engerln lachen gerne. Peter Meissner von Radio NÖ und Erich & Marion Zib bringen Lieder und Geschichten zum Wiener Advent.
MS Vindobona ab Wien- Reichsbrücke

12.12.2015, 11:00-14:00- mit Michael Perfler & Erich Zib
Genießen Sie an Bord der MS Wien ein wunderbare Adventstimmung, fernab vom Trubel der Christkindelmärkte und lass Sie sich mit Gedichten, kurzen Geschichten und stimmungsvoller Musik verwöhnen. Als Gast liest Uschi Wolfram
MS Wien ab Wien Reichsbrücke

Bei beiden Fahrten gibt es ein hervorragendes Buffet.
Karten zum Preis von 45,-€ incl. Buffet, Musik und Fahrt bei verlag@radiowienerlied.at oder 0664-3237792

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Hernalser Herbstmarsch Herbert Bäuml Herbert Bäuml
Herbstlied Holzer Kein Steinberg Havlicek
In dem Herbst Roland Neuwirth Adi Hirschal
Das war in Petersdorf Heinrich Strecker, Alfred Steinberg- Frank Emmy Denk, Heinz Hruza & Solisten
Seniorendrahrer Franz Zib Erich & Marion Zib
Wann i mei Leben so betracht Czapek/Lanske/Schödl Christl Prager & Walter Heider
Lass dir doch in d´Äugerln schaun Georg Luksch, Josef Jonas Ernie Bieler, Rudi Hofstetter, Erwin Halletz Tanzorch.
A klan´s Laternderl W. Gibisch, Ludwig Henze Crazy Joe
I g´spür mein Herbst in mir Kurt Svab Duo Czapek
Herbstblumen Alois Strohmayer Ensemble Transatlantik Schrammeln
Schani O. Kowarna, E. Jandl Franz Schier
Prater Boogie J. Sirowy, Hochmuth-  Werner Heinz Conrads
Vier Engerln Oskar Schima, Karl Schneider Schmid Hansl
Wer no net draußen war im schönen Liebhartstal F.P.Fiebrich, B: N. Beyer Beyer- Pelz
Uns hat no kane sitzen lassen G. Heger, R. Koschelu Trio Schmerzgrenze
A resches Salzstangerl Rudi Kandera, E. Klein Trio Wien
Wiener Drahrer- Marsch R. Kronegger, Roman Domanig- Roll Edi Stadler und Rudi Hermann, Schrammeltrio Strohmayer- Kemeter
Weil wir so musikalisch sind Toni Stricker, Trude Marzik Elfriede Ott Johannes Fehring
Es herbstelt Gerhard Bronner Wolf Bachofner Bela Koreny

 

Wiener Melange, Ausgabe 143

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Mein erster Titel „Vergesst’s ma net auf’s Weanerliad“ gesungen vom Duo Czapek sagt eigentlich schon alles. Ich werde es nicht vergessen und es wird in meinen Sendungen immer einen fixen Platz haben.

Beim durchstöbern des mir zur Verfügung stehenden Archives habe ich eine Vielzahl von Wienerliedern gefunden die wunderschön sind und die das wienerische Liedgut in bemerkenswerter Weise darstellen. Leider sind es teilweise historische Aufnahmen von beschädigten Tonträgern und einfach so überspielt worden, so dass die Nebengeräusche oft lauter sind als die vielfach in Vergessenheit geratene Musik. Ich werde versuchen das so gut es eben geht zu bearbeiten ohne die Ursprünglichkeit allzusehr zu beeinträchtigen. In meinen nächsten Sendungen werde ich diese Aufnahmen vorstellen. Wieder ein Hinweis auf den Shop von www.radiowienerlied.at, wo auch einige der heute gespielten Lieder auf CD zu einem fairen Preis erhältlich sind. Die entsprechenden Titel sind mit einem Link auf die CD hinterlegt.

Termine zu empfehlenswerten Veranstaltungen mit Wiener Liedern finden Sie auf der Internetseite www.heurigenmusik.at. So wären beispielsweise vorzumerken wo ihr auch mich treffen könnt:

27.10.2015, 15:00-16:30- Radio Wienerlied Seniorentreff
Bei diesem Seniorentreff im PWH Margareten präsentiert Michael Perfler begleitet von Erich Zib alte und neue Wienerlieder
Am Marktplatz im Haus kann man sich Getränke und Speisen besorgen. Der Eintritt ist frei und Gäste sind herzlich willkommen.
Pensionistenwohnhaus Margareten, 1050 Wien, Arbeitergasse 45 Tel. 5454211

27.10.2015, 19:00-22:00- Radio Wienerlied Stammtisch im Augustinerkeller
Beim Stammtisch präsentiert Michael Perfler mit dem Erich Zib ein gestaltetes Programm. Als musikalische Gäste haben sich das „Innviertler Packl“ angesagt. Nach der Pause gehen die Musiker noch traditionell von Tisch zu Tisch und erfüllen die musikalischen Wünsche der Gäste. Kommen Sie schon um 18h, damit Sie in Ruhe Essen können.
Bitte unbedingt reservieren- Augustinerkeller Wien 1., Augustinerstrasse 1, Tel. 01-5331026, info@bitzinger.at

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Vergeßts ma net aufs Weanerliad Czapek/ Schödl Duo Czapek
Wo a grean´s Kranzerl hängt F. Hohenberger Hans Schmid, Walter Steibl
I bin a Madl von einer eigenen Rass Richard Leukauf Angelika Kirchschlager, Philharmonia Schrammeln
Im Vorstadtbeisl  Alois Loidl Die Weltpartie
Nach´n alten Weanaschlag Carl Lorens  Lothar Steup Siegfried Preisz Lothar Steup Trio
Die alte Brieftaube Alfred Gradinger, T: Michael Perfler M. Perfler, Alfred Gradinger & Franz Horacek
Zwischen Simmering und Favoriten A. Steinbrecher,  Erich Meder Brigitte Neumeister
Kinder füllts die Glaserln an! Fritz Wolferl Erich Zib, Marion Zib
Mei Reisepaß hat fast kein Platz mehr für an Stempel Schlader Meier Hannes Schlader
10ter Hieb Marsch Eduard Reiser Hodina- Reisner
Der alte Wirt von Sievering Franz Jecha Karin Bogner Walter Heider
Wien ist anders W. Kramer/ P. Jordan Walter Kramer
I werd narrisch Gerhard Bronner Wolf Bachofner Bela Koreny
Haben Sie Wien schon bei Nacht geseh´n Rainhard Fendrich Rainhard Fendrich
Einer hat immer das Bummerl Horst Chmela Crazy Joe
Schau, der Himmelvater Schicketanz Kurt Nachmann Trio Wien
A Weaner is net krank M. Steger Rudolf Sieczynski Schier Franz

 

Wiener Melange, Ausgabe 142

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Rudolf Hornegg, ein Quizmaster der ersten Stunde im Österreichischen Rundfunk erfand für sein Quiz 21den Begriff „Mischkulanz“, abgeleitet von Karten MISCHEN. Ja und so eine Mischkulanz ist auch meine heutige Sendung.

Dabei stellt sich für mich immer wieder die Frage: Wie alt muss oder soll ein Lied sein um ein Wiener Lied oder ein wienerisches Lied zu sein? Oder liegt es vielleicht an der Instrumentierung? Ganz ehrlich gesagt, ich weiss es nicht.

Gerade in der letzten Zeit habe ich mich mit mehreren Leuten und bei verschiedenen Anlässen darüber unterhalten und war erschrocken und erstaunt zugleich, dass mir niemand eine wirklich richtungebende Antwort geben konnte. Aber vielleicht können Sie mir helfen indem Sie mir Ihre Wünsche und Anregungen via mail mitteilen.

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Wiener Bonbonniere Hermann Leopoldi, Erich Meder, Ferstl Hermann Lepoldi, Theo Norhaus m. Solisten
A bisserl Grinzing, a bisserl Sievering Sepp Fellner, Karl Schneider Hans Moser
Im Vorstadtbeisl Alois Loidl Die Weltpartie
D lustigen Fuhrleut trad. Trude Mally & Luise Wagner, P. Matauschek & R. Koschelu
Karl du feschester Kerl von Wien R. Tandler Stadlmayr- Kroupa
Mit seiner Klampfen in der Hand Czapek/ Schödl    K. Nemec Duo Czapek
Bruada war i daneben   Karl Hodina Hodina- Koschelu
Es ist schön, wenn ma Zeit und a Geld hat Grünauer, Eder Erich+ Marion Zib
In letzter Zeit vergeht die Zeit so schnell Volkel, Koschelu Girk- Lehner, Weana Spatzen
Lehnermarsch Anton Pischinger Neue Wiener Konzertschrammeln
Schorsch Georg Danzer Georg Danzer
Zwickt´s mi Wolfgang Ambros Wolfgang Ambros
Des waer Schee Jazz Gitti
Es is alles net wahr Wolf Frank, Erich Veegh Wolf Frank
In der Agnesgasse Willi Silhanek, Erich Veegh, H. Schöndorfer Franz Zimmer, Herbert Schöndorfer
A echter Spatz aus Wien R. Zajcek, Eva Oskera Eva Oskera, Bäuml- Horacek
´s Weana Gmüat Johann Schrammel,     Ewald Michelfeit Christl Prager
Hollodari Gu- Gu Toni Turracher, Josef Völkl Radon- Gradinger
Geh Pepperl plausch net V. Korzhe, F. Prager Walter Gaidos, Prof. Otto Fechner

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Es gibt Neuigkeiten in meiner Sendung. Bitte nicht gleich nervös werden, es ist halb so schlimm. Auf Grund mehrerer Anfragen über E-Mail und auch bei Veranstaltungen, zu denen auch viele Hörer unserer Sendungen aus dem Raum Wien und Europa (Tatsache) kommen habe ich mich entschlossen in meine Sendungen auch Vertreter der sogenannten Austro-Pop-Szene aufzunehmen. In der Mitte der Sendungen werde ich 2 – 3 solche Titel einfügen, wobei es sich auch um alte Titel in neuem Arrangement handeln kann. In der heutigen Sendung habe ich unter anderem eine der geheimen österreichischen Nationalhymnen „I am from Austria“ von Rainhard Fendrich im Programm.

Ich habe auch wieder Wunschtitel in meiner Sendung: Für die Anneliese auch Wien „Mein Feuerzeug“ mit Hans Moser, für Dieter Funk „Der Strudelzieherswing“ mit den Texasschrammeln und für Wolfgang Greil „Aus Wiederseh’n Wien“ mit der Christl Prager.

Einige der heutigen gespielten Titel sind auch im Shop von www.radiowienerlied.at auf CD erhältlich. In dem Fall ist der Titel mit einem direkten Link auf die CD hinterlegt.

Noch ein Hinweis: Die Heurigenfahrten mit Wienerliedern finden jeden Donnerstag noch bis 8.Oktober 2015 vom Wiener Schwedenplatz statt. Fahrpreis inklusive reichhaltigem Buffett 39.90 €, Abfahrt jeweils 19.45 Uhr.
17.09.2015 Duo Franz Pelz & Norbert Beyer
24.09.2015 DuoMichael Perfler & Herbert Bäuml
01.10.2015 Charlotte Ludwig & Herbert Schöndorfer mit Programm „Ois Powidl“ (Achtung- diese Fahrt findet auf der MS Wien statt)
08.10.2015 Duo Schöndorfer- Horacek

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
A Weanaliad auf der ganzen Welt  Alfred Gradinger Franz Belay jun. Alfred Gradinger & Franz Horacek
I muass a Musi hab´n Hans Lang Josef Petrak Maly Nagl
Wann mi der Herrgott fragen tät Roman Domanig- Roll Allmeder 16er Buam
Mein Feuerzeug Hans Lang Erich Meder Hans Moser
Wo vorm Haus a greaner Busch´n winkt Karl Föderl,  Franz Mika Die Weltpartie
Wenn der Steffl wieder wird Hans Lang Erich Meder Erich & Marion Zib
Zwischen Simmering und Favoriten Alexander Steinbrecher Charlotte Ludwig Herbert Schöndorfer, Roland Stonek
Wo ghobelt wird, fliegn Späne Czapek/ Schödl E. Hauer Duo Czapek
Des is dem Weaner sein Schan Th. F. Schild Carl Schmitter Die Hütteldorfer
Leichtfüssig Herbert Feldhofer Wiener Terzett
I am from Austria Rainhard Fendrich Rainhard Fendrich
Der Strudelzieherswing Manfred Chromy Manfred Chromys Texas- Schrammeln
Fühl di wia daham PensiPeda
Heut gemma net ham Jazz Gitti & Her Discokillers
In der Faßbindergass´n Franz Paul Fiebrich, Franz Pelz, B: Norbert Beyer Beyer- Pelz
Der Wein is a Luader  Karl Schneider, Willy Jelinek Steinberg & Havlicek
Auf Wiederseh´n in Wien  Franco Andolfo, Franz Zimmer Christl Prager
D´Musikantenkinder DP, B: Lehrkinder Alfred Lehrkinder, Marion Zib

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Die heutige Sendung wurde mit Hilfe der Bewohner und Gäste des Pensionistenwohnheimes Margareten am 25. August 2015 zusammengestellt.
Es zeigte sich wie unterschiedlich es verstanden wird was ein Wienerlied ist, wie sehr sich ein klassisches Lied oder auch ein Operettenlied, ja sogar ein Schlager sich zu einem Wienerlied im Verständnis der Bevölkerung wandelt. Die Beispiele finden sich in dieser Sendung, die in ihrer Zusammensetzung unterschiedlicher kaum sein kann.
Ich habe bewusst keine thematische Trennung vorgenommen, so dass die vermeindlichen Unterschiede noch besser zur Geltung kommen.
Wenn sich jemand an der Programmgestaltung beteiligen möchte, der ist gerne eingeladen am 29. September 2015 zum Radio Wienerlied Seniorentreff in das Pensionistenwohnhaus Margareten, 1050 Wien, Arbeitergasse 45, Beginn 15.00 Uhr zu kommen oder am gleichen Tag am Abend zum Radio Wienerlied Stammtisch im Augustinerkeller. Sie können  mir Ihren Wunsch auch per Email übermitteln.
Weitere Hinweise zu Veranstaltungen finden Sie auf http://www.heurigenmusik.at/veranstaltungen.asp.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel die aus CDs stammen, die man auch bestellen kann, sind mit einem Link auf die jeweilige CD hinterlegt.

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
A Bank und a Tisch Föderl, Franz Josef Hub Gerhard Heger, Herbert Schöndorfer
Ja, das sind halt Wiener G´schichten Hans v. Frankowsky, Ernst Marischka Arleth, P. H. Kersten
G´schichten aus dem Wienerwald Johann Strauß jr., Richard Tauber
Denk dir die Welt wär ein Blumenstrauß Hans Toifl, Hochmuth- Werner Rita Krebs, Lothar Steup Trio
Der Spitzbua Hans Czettel, Czapek/ Berg Hans Schmid
Glasscherbentanz DP, B: Marion Zib, Perfler Michael Perfler, E&M Zib, Lehrkinder
Grüß mir mein Wien Emmerich Kalman, Brammer, Grünwald Erich Kunz
Leichtes Blut Johann Strauß Orchester Der Wiener Volksoper
Mein Liebeslied muss ein Walzer sein Robert Stolz, Ralph Benatzky Peter Alexander
Wenn die Deutschmeisterkapel´n Hans Lang, Martin Costa, Erich Meder Gretl Schörg
Die alte Zahnradbahn Ludwig Bernauer Marika Sobotka
Aber Hausknecht, mei Peitschn K. Herbert Wessner- Zeh, Malat- Hirschfeld
Zwei Herzen im Dreivierteltakt Robert Stolz, W. Reisch, A. Robinson Nicolai Gedda, Anneliese Rothenberger
s Favoritner Sternderl Franz Belay, Horst Chmela Ingrid Merschl, Helmut Schmitzberger
Weinlied (Fein, fein schmeckt uns der Wein) Edmund Eysler, Brammer, Grünwald Hermann Prey
Die Kellerpartie J.M.Kratky, Erich Meder Maly Nagl, Lanner Terzett Haselbrunner
Nur a Geld, nur a Geld Rudolf Hauptmann, Rudolf Krischke Wolfgang Stanicek, Orpheus Salon Orchester

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Wenn Ihr Euch heute die Liste der Interpreten meiner Sendung anschaut, dann werdet ihr sehen, dass es sich fast ausnahmslos um die Prominenz des Wiener Szene handelt.

Aus dem aktuellen Alass des Auffindens der Abschiedsbriefe von Mary Vetsera, der Geliebten vom Kronprinz Rudolf, dem designierten Thronfolger nach Kaiser Franz Josef. Das Lied das von dieser Liebe handelt wird vom Schmid Hansl gesungen.

Über die anderen Lieder und Interpreten dieser Sendung wäre viel zu sagen, doch würde das den Rahmen der mir gegeben ist sprengen. Einfach zurücklehnen und entspannt anhören.

Auf Tonträger verfügbare Titel wurden mit einem Link auf den Tonträger hinterlegt.

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Geh seids stad Maria Andergast & Hans Lang
Schrammelmelodien Wichert Wondra Wondra- Zwickel
Im Vorstadtbeisl Alois Loidl Die Weltpartie
A klaner Beserlpark Richard Czapek Marika Sobotka
Mir hab´n die Straussbuam J. Fellner W. Lechner, H. Werner Herbert Sobotka Herbert Schöndorfer
Kronprinz Rudolf Lied Josef Fiedler Josef Petrak Schmid Hansl
Jeder Alte möcht so gern a Junge hab´n Fritz Jellinek Ingeborg Vesely
A oida Weana  DP, B:Herbert Granditz Herbert Schöndorfer, Roland Stonek
Junge Weaner, alte Weaner Erich Benedini Herta Rokos Christl Prager Orchester Erich Benedini
Mei Wean is no so wias amoi gwesn is Walter Simlinger Walter Simlinger
Auf zum Heurigen Herbert Seiter Babinski Schrammeln
Ane von der Wäsch Ludwig Prechtl Franz Allmeder Maly Nagl Faltl Kemmeter Schrammeln
A guate alte Zeit Hans Neroth Martin Sonnberg Walter Kramer
I möcht´ an Wein sehn Hans Lang Erich Meder Gradinger- Koschelu
Aber Alles Nur Weg’n A Paar Tröpferl Helmut Reinberger
Wenn der Weana „Tulli“ sagt Herbert Seiter Lewinter Hilli Reschl
I kenn in Sievering a Platzerl Erich Benedini Die 3 Kolibris
I kann net „Na“ sag´n Hugo Gross Walter Broz Die 3 Grinzinger
Aufe geht´s langsam, unten bist schnell Horst Chmela Horst Chmela
Aus einer Burenwurst wird ka Salami Karl Grell Axel Marberg, Sepp Fellner Franz Stanner Die Lichtenthaler Schrammeln

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Drei musikalische Schwerpunkte habe ich heute in meiner Sendung. Das sind Simmering, der böhmische Prater und Ottakring.

Beim Thema Simmering habe ich auch etwas literarisches eingebaut, und zwar das Gedicht „Wia ma no in Simmering daham worn“ von Anna Ludwig, der Mutter von Charlotte Ludwig, die Erich Zib unlängst in seiner Sendung „Wienerlieder von gestern und heute“ vorgestellt hat und von der ich auch ein passendes Lied in der heutigen Sendung habe.

Zum böhmischen Prater gehört auch die von den Wienern nachgeahmte Sprachmelodie, der in den Anfangsjahren des vergangenen Jahrhunderts angesiedelten Menschen aus Böhmen, das sogenannte „böhmakeln“, das in Titeln von Helmut Schmitzberger, Peter Alexander und Heinz Conrads vorstelle.

Über Ottakring spiele ich zwei Titel. Emmy Denk und Fritz Muliar sind die „Zwei aus Ottakring“ und die Texas Schrammeln, nach denen öfter gefragt wird als ich angenommen habe, meinen es sei „Ottakring die Hauptstadt von Wien“.

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Die alte Kaffeemühle Horst Winter
Mein Simmering Felix Lee Siegfried Preisz
Wia ma no in Simmaring daham worn (Gedicht) Anna Ludwig Anna Ludwig
Zwischen Simmering und Favoriten Alexander Steinbrecher Charlotte Ludwig, Schöndorfer-Stonek
Der böhmische Prater G. Mühlhofer Fini Busch Die 3 Grinzinger
Der böhmische Prater Horst Chmela Horst Chmela
Wie Böhmen noch bei Österreich war Josef Petrak Josef Fiedler Peter Alexander
Das hat schon der alte Novotny gesagt Hans Lang Erich Meder Heinz Conrads
Fesch und resch Rudolf Kronegger Neue Wiener Konzertschrammeln
Ich kann den Novotny nicht leiden Hugo Wiener Cissy Kraner Hugo Wiener
s Thuribrückerl Domanig Roll Stadlmayr- Kroupa
Ob ich will oder nicht Karl Föderl Hans Schober Rita Krebs
Zwei aus Ottakring Alex. Steinbrecher Denk, Muliar
Ottakring, Hauptstadt von Wien Manfred Chromy Manfred Chromys Texas- Schrammeln
Es is a alte Gschicht Fiedler Petrak Schmid- Hansl
Ein kleiner Lausbub Oskar Schima Karl Schneider Heinz Holecek
Das Familienglück Franz Paul Fiebrich Marion & Erich Zib
Mei Alte sauft so viel wie i Föderl Steinberg- Frank Heurigenduo
I bin a Millionär Hans Lang Fritz Hubert Alfred Böhm Willy Fantel Ensemble

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Heute will ich einmal aus dem Nähkästchen plaudern und erzählen wie so eine Wiener-Melange entsteht.

Also ich sitze bei meinem PC und habe keine Idee was ich als Thema nehmen soll oder doch kein Thema. Also blättere ich dann durch mein Archiv und bleibe schliesslich bei einem Titel hängen, diesmal war es „Walter Simmlinger – Immer lustig Weana Leut“. Super, denke ich mir, schau ich halt was es so an Liedern gibt, die Wien zum Thema haben und nicht allzu bekannt sind, denn „Wien, Wien, nur Du allein“ wird auf Grund von Hörerwünschen ja oft genug gespielt. also habe ich wieder 3 Lieder gefunden, die mir in den Kram passen. Und plötzlich, ohne dass ich es beabsichtigte tönt aus meinem Lautsprecher „Solche liebe Guckerln“ mit Franz Schuh. Eine neue Idee für den weiteren ersten Teil meiner Sendung ist geboren – Lieder über die Wienerin. Und so ging es dann auch bei der Zusammenstellung meiner Sendung weiter.

Aber ein grosses Geheimnis will ich Euch auch anvertrauen: Ich spiele nur Lieder und Interpreten die mir auch wirklich selber gefallen oder ausdrücklich von Hörern als Wunsch an mich herangetragen wurden bzw. mir bei unserer „Heurigenfahrt mit Wienerliedern“ auf dem Donaukanal und der Donau, die jeden Donnerstag stattfindet, mitgeteilt wurden. Abfahrt ist vom Wiener Schwedenplatz um 19.45 Uhr, an Board ist immer ausgezeichnete Livemusik, nähere Informationen unter www.heurigenmusik.at unter Veranstaltungen.

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Immer lustig Weana Leut Gerhard Winkler Simlinger Walter Simlinger Dietrich Schrammeln
Mir haben was in Wean Willy Silhanek Josef Kaderka Duo Gerner-Bregesbauer
Am Abend in Wien S. Meltz & W. Steubl
Wien ist wieder Wien Walter Jurmann Eva- Maria Prosek Karl Macourek
Solche liebe Guckerln Franz Zelwecker Franz Schuh
Du bist die echte Wienerin Fritz Piletzky
Weana Maderln zuckersüß Volksweise Zib- Pelz
Für uns- Polka franc. Original C.M.Ziehrer Orchester unter Hans Schadenbauer
Mein Freund und i Wondra & Zwickl
Nur selten find einer sein Glück Franz Horacek Alfred Gradinger & Franz Horacek
Die Fahrkarten nach Wien Lothar Steup Josef Kaderka Franz Pelz
S is a Kreuz auf der Welt Rudolf Landschütz, T: M. Perfler, B: Marion Zib M. Perfler, E. Zib & F. Pelz
Drahrer König Kurt Svab 16er Buam
Ja, die alten Herrn Peter Wehle Fritz Muliar
Ja, da wärs halt guat, wenn man Englisch könnt Hermann Leopoldi, Sommerbauer, Troy Kleaborar Bahnteifl
Mir Weana san Lamperln Oskar Schima Werner- Hochmuth Rudi Stahl Schmitzberger- Horacek
Pech Polka Heinz Conrads
I bin a Spieler Peter Jägersberger Hans Ecker Trio

 

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Vorerst einmal ein Danke all jenen Hörern die den Kontakt zu uns gesucht haben. Sei es per E-mail oder bei einer der Veranstaltungen, man ist doch auch überrascht was an Wünschen herangetragen wird.

Diesmal konnte ich drei Wünsche erfüllen: Für den Kurt gesungen von Walter Heider „Grüass di Gott“, für die Trixi und den Hans “ I Wass A Klans Wirtshaus Weit drausst In Ottakring“ von Karl Hodina und für die Brigitte „Das Hochzeitsbild von der Mutter und vom Vater“ gesungen vom unvergessenen Heinz Conrads.

Von Interesse dürfte auch die Potpourri von Fritz Pelikan „Die Stadt der Lieder“ sein UND „A guater Freund“ von Franz Zib, dem Vater von Erich Zib, der für sie die Sendung „Wienerlieder von gestern und heute“ gestaltet.

Ja und Erich Zib ist den ganzen Juni bei der „Heurigenfahrt mit Wienerliedern“ die jeden Donnerstag (Abfahrt vom Wiener Schwedenpaltz um 19.45 Uhr) auf dem Donaukanal und der Donau zu hören und zu sehen. Weitere Veranstaltungen mit ihm, Michael Perfler und manchen anderen sind auf www.heurigenmusik.at zu finden.

Und nun wünscht zur heutigen Sendung gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Grüass di Gott E. Ermad Kersten, Lang Walter Heider
A guate Mischung Hans Lang Hans Werner Hilli Reschl, Hans Lang
Die ersten Rosen in Wien Gerhard Track, Toni Elsner Horst Winter
Das ist mein Wien, die Stadt der Lieder Hofmann Fritz Jellinek, Wiener Konzertschrammeln
Von der Bastei zum Donauturm Siegfried Lang K. Sprowaker Peter Heinz Kersten
I waß a klans Wirtshaus Karl Hodina Duo Karl Hodina
Das Hochzeitsbild Kurt Svab Heinz Conrads
A guater Freund Franz Zib Franz Zib
Wo san die alten Drahrer Hans Eidherr, Fritz Killer Franz Stanner, Fritz Silberbauer
Beim Heurigen Leo Fonda, Donauschrammeln
Im Herzen vom Wiener Hans Lang Erich Meder Lucie Baierl
Habe die Ehre, gschamster Diener Hans Eidherr Rudi Luksch
Durch di hab i jedn Tag Geburtstag Horst Chmela Hans Ecker Trio
Mei Wampn W. Hojsa Salmen Hojsa Schaffer
Wann mir amol mei Alte gfallt Hans Eidherr Die 2 Strawanzer
A Pawlatschen Richard Czapek Hans Hauenstein Duo Czapek
Der Handschuhmacher (Lannermusik) Roman Domanig-Roll Da Dreiklaung (Ursula Sykora, Manfred Kraft)
Dar alte Huber aus Gumpoldskirchen Hans Lang Peter Herz Herbert Prikopa
Nur die Erinnerung Fürsatz, Schlader Hannes Schlader

Crazy Joe serviert eine Wiener Melange, Ausgabe 131

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Ja, es wird einem Programmgestalter manchmal wirklich nicht leicht gemacht. Wir würden sehr gerne mehr Wünsche unserer Hörer erfüllen. Das ist aber manchmal gar nicht so leicht, denn wir müssen uns an die rundfunkrechtlichen Vorschriften halten die oft gar nicht so leicht zu verstehen und unter einen Hut zu bringen sind. Erich Zib und ich gestalten unsere Sendungen für zahlreiche internationale Stationen mit unterschiedlichen Rechtsnormen.

Dazu kommen noch Wünsche der Radiostationen hinsichtlich Länge und Tonqualität, die wir natürlich auch zur Zufriedenheit erfüllen wollen.

Darum heute einmal ein Bitte an die Hörer, verzeiht wenn wir auf einen Wunsch aus terminlichen  oder technischen Gründen nicht unmittelbar eingehen können. Aber er ist vorgemerkt. Und sollte tatsächlich einmal ein Wunsch übersehen werden, dann schreibt mir ein E-mail. Es kann natürlich auch vorkommen, dass ein Titel nicht zur Verfügung steht, dann werden wir versuchen ihn aufzutreiben oder Euch zumindest informieren warum was nicht geht.

Aber jetzt habe ich genug gejammert.

Denn nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Echte rechte Weana Kurt Stöfka Willy Wessely Walter Kramer
Steh auf liebes Wien Peter Wehle Willi Forst
Pfüat di Gott, du alte Zeit Carl Lorens Fritz Imhoff
Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut Ferry Wunsch Poldi Müller Franz Zimmer
A Heurigenpackerl Kurt Svab H. Schachner Hernalser Buam
Wanns Mailüfterl s´Windlichterl Schwingt Franz Zachhalmel Franz Zachhalmel
Hat der Wiener an Flameau Charlotte Ludwig, Reinhard Wallner Charlotte Ludwig Herbert Schöndorfer
Das Stimmt Leider Alles Net Helmut Reinberger
Ich bitt´gehns´voraus Franz Schiferl Kirchschlager Philharmonia Schrammeln
Ballsirenen Walzer Franz Lehar Helmut Zacharias mit Orchester
s Nußdorfer Sternderl Sepp Fellner Karl Schneider Paul Hörbiger
Meidling & Hietzing Manfred Chromy Manfred Chromys Texas- Schrammeln
Jedn Tag stehts mit an Fuaß im Häfn Hans Eidherr, Charly Mayerhofer Hans Eidherr
Taubenvergiften im Park Georg Kreisler Timna Brauer Bela Koreny
Glasscherbentanz DP, B: Marion Zib DP, Perfler Michael Perfler, Erich & Marion Zib, Lehrkinder
In Mauer fang ma an Bruno Hauer Hannes Patek
Der Halbwilde Gerhard Bronner Helmut Qualtinger
Geh borg mir doch dei G´sicht R. Czapek, R. Luksch, H. Schödl Franz Pelz
A alter Weana DP; B:Alfred Gradinger Trio Wien

 

Crazy Joe serviert eine Wiener Melange, Ausgabe 130

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Diese Sendung habe ich zum grössten Teil den Müttern gewidmet. Selbstverständlich sind auch die Klassiker des wienerischen Mutterliedes in meiner Sendung vertreten. So das „Mutterlied aus der Schützenliesl“ gesungen vom Schmid Hansl, „Mamatschi“ mit dem Duo Czapek und mit Erich Kunz „Mei Muatterl was a Weanerin“. Ich will jetzt gar nicht aufzählen, was ich sonst noch alles in die Sendung reingepackt habe, das sehen Sie ja im Inhaltsverzeichnis.

Ein Wunsch kommt von Daniela, deren Mutter Karin Bernhardt schon einmal im vergangenen Jahr auf der „Heurigenfahrt mit Wienerliedern“ teilgenommen hat, und die Daniela wünscht sich für ihre Mutter „Der Wiener Troubadour“ als musikalischen Geburtstagsgruss im Rahmen unserer Sendung. Bleibt nur mehr zu sagen „Ein Bussi für die Mama“, einem Lied in meiner Sendung gesungen von Christl Prager.

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Muatterl Lied Edmund Eysler Stein, Linda Schmid- Hansl, Walter Steibel
A Muatter kennt kan Feiertag Hans Lang, Lothar Steup Josef Kaderka Duo Fauland
A Glaserl für die Mama Rudi Luksch Karl Mzik Rudi Luksch
A Muatterl hast nur amol Georg Tischler Ossy Molzer
Mamatschi Oskar Schima Kappus- Schima Duo Czapek
Ja, die Mama Hans Lang Hans Werner Heinz Conrads
Ein Bussi für die Mama Lothar Steup, Josef Kaderka Christl Prager
Mei Muatterl war a Weanerin Ludwig Gruber Walter Heider
Weißt du Muatterl, was i träum hab Alois Kutschera Horacek- Bäuml
Hast du noch ein Mütterlein Hans Lang Erich Meder Maria Andergast & Hans Lang
Muatterl, du warst z´guat Hornig, Puets Hornig E. Loibl Louis Beduschi
Mama, geh bitte schau oba Karl Bazant Karl Mzik (Europa Charly) Vienna Trio
Kumm her mei liabes Muatterl (Das größte Glück) F.P. Fiebrich, T: Lehrkinder Alfred Lehrkinder
Die Mütter Fritz Jellinek Siegfried Preisz
s Mailüfterl J. Kreipl Baron Klesheim Walter Berry Philharmonia Schrammeln
Es braucht gar nicht Mai sein Herbert Seiter, Hans Eidherr Emmy Denk
Der Wiener Troubadour Roman Domanig- Roll, Walter Herbe, M. Perfler, M. Perfler, Duo Zib-Pelz
Des Radl des draht si Willy Silhanek Hans Bregesbauer Duo Gerner- Bregesbauer

 

Crazy Joe serviert eine Wiener Melange, Ausgabe 129

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Hoffentlich ist er mir auch diesmal gelungen, Euch mit meiner Auswahl zu erfreuen. Wieder umspannt der Liederreigen weite Bereiche des Wiener Gemüthes.

Es kommen immer wieder Wunschmails an meine Adresse, die ich manchmal erst nach längerer Recherche erfüllen kann. Falls es uns (damit sind Erich Zib mit seinen „Wienerliedern von gestern und heute“ und meine „Wiener Melange“ gemeint) einmal nicht gelingen sollte, dann seien Sie bitte nicht böse auf uns, denn wenn Sie bei einer Veranstaltung ein Lied gehört haben, aber es von dem Interpreten keine Tonaufnahme gibt, dann liegt das nicht an uns wenn wir das Lied nicht in unsere Sendung aufnehmen können.

Nur noch der Hinweis auf die „Heurigenfahrt mit ‚Wienerliedern“ auf dem Donaukanal und der Donau musikalisch ausgerichtet von radiowienerlied.at. Abfahrt ist jeden Donnerstag um 19.45 Uhr vom Wiener Schwedenplatz (Einstieg auf das Schiff gegen 19.00 Uhr)und die Rückkehr zum Schwedenplatz ist um 23.00 Uhr. An Bord ist immer echte Wiener Live Musik und dazu ein hervorragendes Buffet und das für 39.90 Euro.

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Rund um Wien, der grünen Insel Michalky/ Kirmann Heini Griuc Horst Schneider & Kurt Schaffer
Dort nur wo a Musi klingt Kronegger Gerhard Heger
Wie ein Hochschaubahn L. Grossmann Lea Warden Walter Kramer
Der alte Mann im Beserlpark Alfred Gradinger, Irene Neuwerth M. Perfler, Alfred Gradinger & Franz Horacek
Wie man in Wien sagt Fred Raymond, Max Wallner Duo Wienerherz
A echter Wein Felix Lee Erich Veegh Wolf Frank
Im singen haben ma immer an anser ghabt Lothar Steup Josef Kaderka Christl Prager & Walter Heider
Kaisermühlen- Blues Laubner, Radovan, Hinterberger Trio Wien
Geh die Gass’n ’nauf Erika Pluhar
Kaiserwalzer Johann Strauß Orchester Volksoper Wien
Kellergassen Tanz Sepp Fellner Erich Meder Ludwig Hirsch
Bruada war i daneben Karl Hodina Hodina- Koschelu
Mollert is modern R. Luksch E. Christmann Ossy Molzer
Irgendwann Manfred Chromy Texasschrammeln
Frauenkäferl Volksweise, B: Eidherr Herbert Prikopa
Der Papa wird´s schon richten Gerhard Bronner Wolf Bachofner Bela Koreny
Die Schri-Schru-Schrammeln Joh. Schrammel, Lutz Albrecht, Alexander Neuenhauser Peter Alexander
Er hot nix trunken Killer Specht- Beyer
A so a Wetter Willy Silhanek Duo Gerner-Bregesbauer

 

Crazy Joe serviert eine Wiener Melange, Ausgabe 128

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Diesmal ist es mir gelungen eine echte Wiener Melange zusammen zu stellen und auch Wünsche aus dem PWH Margareten zu erfüllen die in der Vorwoche von Erich Zibs „Wienerlieder von gestern und heute“  übrig geblieben sind. Wie Sie sehen (und hören) es geht nichts verloren, auch wenn es aus organisatorischen oder programmtechnischen Gründen vielleicht etwas dauern kann.

Aber auch bei der seit 2. April jeden Donnerstag auf dem Donaukanal und der Donau stattfindenden „Heurigenfahrt mit Wienerliedern“ nehme ich gerne Wünsche für die Radiosendungen entgegen. Abfahrt ist um 19.45 Uhr, Einstieg ab 19.00 Uhr auf dem Wiener Schwedenplatz und die Rückkehr ist gegen 23.00 Uhr auch am Schwedenplatz. An Bord des Schiffes gibt es immer ein hervorragendes Buffet das im Fahrpreis von 39.90 enthalten ist, ebenso die Livemusik mit echten Wiener und wienerischen Liedern dargeboten von bekannten und erstklassigen Interpreten dieser Sparte.

Hinweisen möchte ich auch noch auf die Veranstaltungen von radiowienerlied.at im Pensionistenwohnheim Margareten, Wien 5., Arbeitergasse 45, um 15.00 Uhr und auf den Wienerliedstammtisch im Augustinerkeller um 19.00 Uhr, präsentiert von Michael Perfler, jeweils am letzten Dienstag des Monats bei freiem Eintritt.

Treffen sich der Graf Bobby und der Graf Rudi, zwei Wiener Originale, und fragt der Bobby den Rudi in breitestem schönbrunnerdeutsch:
„Du Rudi ich hab da a Frage, kannst Du mir vielleicht sagen wo ich Wienerlieder für zu Hause bekommen kann? I find einfach nix.“
Darauf der Rudi: „Sei mir net bös, aber Du bist wirklich patschert (unbeholfen). Du hast doch auch des Internet. Da schau doch einfach auf die Seite www.radiowienerlied.at und dort im Shop findest genau des was du suchst und des auch noch zu Superpreisen. Da kannst dann auch gleich direkt bestellen.“
Bobby ganz erfreut: „Dank Dir Rudi, dass ich da nicht früher selber draufgekommen bin. Aber jetzt hab ich’s eilig, ich brauch‘ no was als Geschenk für den Muttertag am 10. Mai und damit ich es dann auch rechtzeitig bekomm.“

Aber nun wünscht „Gute Unterhaltung
Ihr „Crazy Joe“
(wiener-melange@gmx.at)

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
I bin a echter Wiener Patriot Hans Eidherr, Hans Schober,Franz Grohner Emmerich Arleth
Die Stadt der Lieder Oskar Hofmann, Perfler Michael Perfler
A Pawlatschn Richard Czapek Hans Hauenstein Duo Czapek
A Bank und a Tisch Karl Föderl Gerhard Heger, Herbert Schöndorfer
Beim Burgtor am Michaelerplatz Ernst Arnold Christl Prager & Hannes Schlader
Mei Gurg´l hat heut Waschtag Georg Mühlhofer Josef Kaderka Rudi Koschelu, Roland Sulzer
Wir reden in 3 Sprachen Hans Eidherr, Heinz Hauptmann Hans Eidherr, Charly Mayrhofer
Servus meine Herrn Carl Lorens Duo Wessner- Zeh Rudi Malat & Peter Hirschfeld
Leichtes Blut Johann Strauß Wiener Serenaden- Orchester, Dir. Gerhard Track
I riach an Wein Hans Lang Josef Petrak Erich Kunz
Protestlied Steurer 16er Buam
Die Blume aus dem Gemeindebau Ambros Radovan Wolfgang Ambros
I hab ka Zeit g´hobt Jazz Gitti
Wann am Kalvarienberg das letzte Standerl steht Rudi Schipper H. Rathauscher Duo Pelz
Kaffeehäferl Ländler Karl Föderl Hochmuth- Werner Rudolf Carl
Ich muss einmal aus dem Milieu heraus Hugo Wiener Cissy Kraner Hugo Wiener

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.