Nichtkommerzielles Lokalradio

NKL-Grundsätze

  1. Werbefreiheit: Rundfunk Meissner verzichtet in seinem Radioprogramm auf jegliche Art der kommerzielle Werbung oder des Sponsorings. Damit wird verhindert, dass Werbeeinnahmen und Einschaltquoten das Programm bestimmen. Finanziert wird das Radio aus Fördermitteln, Spenden sowie Mitgliedsbeiträgen und sonstigen Einnahmen.
  2. Lokaler und regionaler Bezug: Die Förderung der regionalen Identität gehört zu den wichtigsten Aufgaben des nichtkommerziellen Lokalradios. Neben der Berichterstattung über lokale Themen sollen dabei auch die Beziehungen zwischen den Städten und Gemeinden thematisiert werden. Die Berichterstattung über nationale und internationale Ereignisse sollte auch immer mögliche Bezüge zu regionalen und lokalen Themen thematisieren.
  3. Hörer-Radio: Die Einbindung der Hörer in die Programmgestaltung ist eines der grundlegenden Prinzipien des Freien Radios. Sie können sich jederzeit telefonisch oder im Internet an den Sendungen beteiligen. Auch Redaktionskonferenzen und Seminare können von den Hörern besucht werden. Einfache und überschaubare technische Ausstattung in Aufnahme- und Sendebereich schafft allen Radiointeressierten die Möglichkeit, Beiträge zu erstellen oder eigene Sendung zu gestalten.
  4. Musik als Kultur: Die Musik auf RFM soll nicht nur unterhalten, sondern auch bilden. Vor allem Themensendungen geben Hintergründe zu einzelnen Stilrichtungen, Musikern und Produzenten. Besonders gern gibt der Sender Musikern und Bands aus der Region eine Plattform, sich und ihre Musik vorzustellen.
  5. Innovative Programmformen und -inhalte: Rundfunk Meissner ermöglicht und fördert die Entwicklung neuer Programmformen und -inhalte – insbesondere solche, die auf anderen Sendern keinen Platz finden. RFM bietet Raum für Experimente, die das komplette Spektrum des Radios ausschöpfen oder sogar erweitern. Neue Formaten können jederzeit erprobt werden.
  6. Kontrolle und Selbstkritik: Die Sendung war gut? Oder kann man es beim nächsten Mal besser machen? Auch inhaltliche Kritik wird aufgegriffen. Mit den Mitarbeitern können hierzu auch jederzeit Gespräche, Diskussionen und Gemeinschaftsarbeiten stattfinden. Unpassende oder falsche Fragen gibt es nicht.

6 comments for “Nichtkommerzielles Lokalradio

  1. Klaus-Peter Mahr
    06/02/2015 at 20:49

    Wie kann man RFM in Südhessen empfangen wenn man kein Kabel hat?
    Frequenz??????

    • 08/02/2015 at 15:01

      Sehr geehrter Herr Mahr,

      zunächst vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Interesse an unserem Programm.

      Als nichtkommerzielles Lokalradio für den Werra-Meissner-Kreis sind wir über Antenne leider auch nur dort bzw. in Teilen der direkt angrenzenden Gebieten zu empfangen.

      Wir freuen uns jedoch, Ihnen als Lösung hier alternativ unseren Live-Stream im Internet anbieten zu können. Die Links dazu finden Sie auf unserer Startseite.
      Für die mobile Anwendung bieten sich bzw. Apps wie “TuneIn Radio”, welche kostenlos für Android, Apple iOS, Blackberry und Microsoft Windows Phone erhältlich ist.

      Wir wünschen Ihnen einen guten Empfang, angenehme Unterhaltung mit unserem Programm und stehen Ihnen für weitere Fragen jederzeit gern zur Verfügung.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr RFM Online-Team

  2. Jürgen Hamel aus Korbach
    21/02/2015 at 18:32

    Hallo liebes Rundfunk Meißner Team!
    ich habe eine Frage an euch kann mann euer Programm
    auch hier bei uns in Korbach empfangen?
    wenn ja auf welcher Freqeuenz?
    Liebe Grüße:
    sendet euch
    Jürgen Hamel
    ausKorbach im Landkreis Waldeck-Frankenberg

    • 21/02/2015 at 20:19

      Sehr geehrter Herr Hamel,

      zunächst vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Interesse an unserem Programm.

      Als nichtkommerzielles Lokalradio für den Werra-Meissner-Kreis sind wir über Antenne leider auch nur dort bzw. in Teilen der direkt angrenzenden Gebieten zu empfangen. In Korbach wird dies jedoch selbst auf der Frequenz unseres Senders in Hess. Lichtenau (102,6 MHz) leider nicht der Fall sein.

      Wir freuen uns jedoch, Ihnen als Lösung hier alternativ unseren Live-Stream im Internet anbieten zu können. Die Links dazu finden Sie auf unserer Startseite.
      Für die mobile Anwendung bieten sich bzw. Apps wie “TuneIn Radio”, welche kostenlos für Android, Apple iOS, Blackberry und Microsoft Windows Phone erhältlich ist.

      Wir wünschen Ihnen einen guten Empfang, angenehme Unterhaltung mit unserem Programm und stehen Ihnen für weitere Fragen jederzeit gern zur Verfügung.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr RFM Online-Team

  3. Dave
    03/03/2016 at 14:57

    Warum gibt es keine Podcasts? Das ist für mich ein großes Manko und macht den Sender gar uninteressant, auch wenn ich vieles gerne hören würde, wie die Beiträge zur aktuellen Wahl.

    • 05/03/2016 at 10:35

      Hallo Dave,

      zunächst vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Interesse an unserem Programm.

      Leider ist es uns jedoch im Moment grundsätzlich weder personell noch zeitlich möglich, sämtliche Sendungen als Podcast öffentlich zugänglich zu machen, da die rechtlichen Vorgaben und die zu wahrenden Urheber- und Leistungsschutzrechten in der Regel eine vorhergehende und aufwändige Bearbeitung jeder einzelnen Sendung erforderlich machen würden.

      Wir sind jedoch bemüht, eine Vielzahl von Sendungen auch zu verschiedenen Tageszeiten in unserem Programm noch einmal zu wiederholen, um auch unterschiedliche Hörergruppen erreichen zu können.

      Aber auch durch die Verfügbarkeit unseres Radio-Programms im Internet ist eine zeit- und ortsunabhängige Nutzung grundsätzlich gegeben und bei Interesse die Erstellung eigener Podcasts bzw. Mitschnitte möglich.

      Wir bitten Sie um Verständnis und bedauern, Ihnen keine andere Antwort geben zu können.

      Für Rückfragen oder weitere Fragen stehen wir Ihnen jedoch jederzeit gern zur Verfügung.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr RFM Online-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.